Zittau
Merken

Behinderungen auf der B178 bei Zittau

Die Böschung ist infolge von starkem Regen kaputt und muss erneuert werden. Deswegen fällt eine Fahrspur weg.

 1 Min.
Teilen
Folgen
An der Zittauer Ortsumfahrung wird bald gebaut.
An der Zittauer Ortsumfahrung wird bald gebaut. © Matthias Weber/photoweber.de

An der B178-Nordspange bei Zittau stehen Bauarbeiten an. Wie Pressesprecher Franz Grossmann vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mitteilt, wird die Böschung instand gesetzt. Das ist nötig, weil sie wegen des Starkregens in der letzten Zeit abgerutscht ist. Auf einer Länge von 120 Metern muss die Böschung nun erneuert werden, informiert das Lasuv. Das betrifft den Abschnitt zwischen den zwei Brücken im Zuge der Wirtschaftswege Bergstraße und Feldstraße. Die Kosten für das Vorhaben belaufen sich auf rund 110.000 Euro. Sie werden vom Bund getragen.

Die Arbeiten sollen im Zeitraum vom 19. Juli bis voraussichtlich 12. August stattfinden. Dabei wird es nötig werden, die Fahrbahnbreite einzuschränken. Der Verkehr wird auf zwei Spuren an der Baustelle vorbeigeführt, der dritte Fahrstreifen entfällt. (SZ)

Anzeige
So wird Ihr Urlaub in Deutschland perfekt
So wird Ihr Urlaub in Deutschland perfekt

Der Sommerurlaub steht bevor und Sie haben noch nichts konkretes geplant? Diese Unterkünfte und Tipps machen Ihren Urlaub garantiert perfekt!