merken
PLUS Zittau

Bechstein schiebt Millionen-Investitionen an

Die weltbekannte Pianofabrik in Seifhennersdorf baut im großen Stil, um mehr Pianos und Klaviere herstellen zu können. Mit zusätzlichen Mitarbeitern.

Bechsteins Produktionsleiter und Prokurist Matthias König versenkte bei der Grundsteinlegung für die neue Lagerhalle eine Schatulle.
Bechsteins Produktionsleiter und Prokurist Matthias König versenkte bei der Grundsteinlegung für die neue Lagerhalle eine Schatulle. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Die Firma C. Bechstein Pianofortefabrik in Seifhennersdorf ist am Dienstag das erste von zwei neuen Millionen-Projekten angegangen: Der Grundstein für eine riesige Halle wurde gelegt. Die braucht die Firma unbedingt für die Lagerung zusätzlicher Hölzer, um die Klavier- und Piano-Produktion in Seifhennersdorf wie geplant ausbauen zu können.

In der Lagerhalle will sich das Unternehmen ein Materialpolster schaffen, um unabhängiger von Lieferanten zu sein. Sie wird über 2.000 Quadratmeter groß und bietet in Hochregalen Platz für über 2.000 Paletten. Hochmoderne Gabelstapler werden die Hölzer bis in sechs Meter hohe Regale heben.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Bechsteins Produktionsleiter und Prokurist Matthias König versenkte bei der Grundsteinlegung eine Schatulle. "Darin befinden sich Münzen mit dem diesjährigen Prägedatum, eine aktuelle Ausgabe der Sächsischen Zeitung und ein Gruß von der Firma und den am Bau beteiligten Unternehmen an die Menschen in der Zukunft", sagte er.

Die C. Bechstein Pianofortefabrik in Seifhennersdorf hat bewusst Wert darauf gelegt, die Lagerhalle von Firmen aus der Region bauen zu lassen. "Wir investieren mehrere Millionen Euro in die neue Lagerhalle", so König. Schon am 1. September soll sie fertig sein. Um Platz dafür zu bekommen, sind im Vorfeld ein alter Sozialtrakt, eine Garage, eine Unterstellmöglichkeit für Fahrräder abgerissen und eine neue Kantine gebaut worden.

Hier entsteht die neue große Lagerhalle von Bechstein in Seifhennersdorf.
Hier entsteht die neue große Lagerhalle von Bechstein in Seifhennersdorf. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

In Königs Büro hängen neben den Bauplänen für die Lagerhalle weitere für eine noch viel größere Baumaßnahme, eine Investition im zweistelligen Millionen-Bereich: Um die Produktion am Standort im Gewerbegebiet Jentschstraße erweitern zu können, wird vor die große Fassadenfront des Unternehmens ein weiteres Produktionsgebäude gebaut. Der Neubau umfasst vier Geschosse mit jeweils 1.750 Quadratmetern. Damit würde sich die reine Produktionsfläche um reichlich ein Viertel auf 23.500 Quadratmeter erhöhen. Spätestens im Juli soll der Bauantrag gestellt werden. "Wir streben den Baubeginn noch in diesem Jahr an", sagte König. Die Fertigstellung ist im Oktober 2024 vorgesehen. Dann werden auch weitere Mitarbeiter gebraucht.

Auf einem Teil des Neubaus setzt Bechstein auf dem Dach sogar noch neue Maßstäbe. Auf dem Dach soll einer der weltweit größten Flügel-Schau-Säle stehen. Über 80 Flügel werden hier künftig für die Kunden in aller Welt präsentiert.

Das Unternehmen hat noch weitere Pläne: Die Seifhennersdorfer Stadträte haben bereits dem Verkauf einer Fläche neben der Skaterhalle, die an den Firmenstandort angrenzt, zugestimmt. Bechstein will darauf unter anderem einen weiteren Parkplatz anlegen. "Wir planen auch einen Geschichtspfad", verriet der Produktionsleiter. Auf Dokumentationstafeln soll die knapp 170-jährige Firmengeschichte von der Gründung des Unternehmens, der späteren Übernahme der sächsischen Pianofortefabrik 1992 bis zur Gegenwart dargestellt werden.

Vier Show-Konzerte für 2021 geplant

Matthias König hofft, dass die Firma noch in diesem Jahr wieder mit kulturellen Höhepunkten auf sich aufmerksam machen kann. Unter dem Motto "Kultur im Zelt am Anfang der Welt" sollen 2021 die beliebten Show-Konzerte wieder stattfinden. "Wir planen vier Konzerte", sagte er. Die Seifhennersdorfer und ihre Gäste können sich dabei unter anderem auf Jan Josef Liefers und Band, die Coverband "Seven Up" und die Neue Lausitzer Philharmonie freuen.

Festlich soll es auch bei der "Vielharmonie", wie Bechsteins neuer Konzert-Saal heißt, zugehen. Wegen Corona musste die Eröffnungsfeier bereits viermal verschoben werden. Jetzt ist sie für den 11. Juni 2021 geplant. Die C. Bechstein Pianofortemanufaktur GmbH hatte das Gebäude des ehemaligen Penny-Marktes in der Nordstraße in Seifhennersdorf extra dafür ausgebaut. Im Kultur- und Gästehaus des Klavierbauers gibt es neben einem großen Konzertsaal und der Außenstelle der Kreismusikschule inzwischen auch noch Carl's Musik-Kaffee.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau