merken
Zittau

So will Zittau fürs "Blaulicht" begeistern

Auf dem Marktplatz stellen sich am Sonnabend Feuerwehr, THW, DRK und Alpenverein vor. Insbesondere Kinder können sich ausprobieren.

Symbolbild
Symbolbild © Matthias Weber/photoweber.de

Einen Großeinsatz wird's am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr auf dem Zittauer Marktplatz geben: Dann laden die Zittauer und Eichgrabener Feuerwehr mit dem Kulturverein Ottokar und Citymanager Stephan Eichner zum ersten Blaulichttag seit vielen Jahren ein. "Wir wollen das Ehrenamt, die tägliche Arbeit und Technik der Hilfsorganisationen vorstellen, um so den Nachwuchs dafür zu begeistern und die Innenstadt zu beleben", sagt er.  Aus diesem Grund kommen auch THW, DRK, Alpenverein und der Landesfeuerwehrverband mit dem Info Mobil "Fredy Flink", genauso wie die tschechischen Kameraden aus Hradek (Grottau), Hodkovice (Liebenau) und Krasna Studanka. Und die Angebote sind direkt für Kinder ausgerichtet. 

Mit einem Kletterturm, einer Hüpfburg, einem Feuerlöschtrainer, einen Übungsparcour in Form der Atemschutzübungsstrecke, Arbeiten mit Schneider und Spreizer, einer Spiel-, Bastel- und Spaßecke rund um das Blaulicht sollen sie ans Ehrenamt geführt werden. Und mit Blasmusik durch den Musikzug Eichgraben und den Oberländer Blasmusikanten soll auch den Erwachsenen ab 12 Uhr etwas geboten werden. Für Verpflegung sorgt die Feuerwehr. Möglich ist die Veranstaltung nur dank Fördermitteln vom Bund. (SZ)

Anzeige
Filmfans, ab ins Dreiländereck!
Filmfans, ab ins Dreiländereck!

Kino, Konzerte, Gespräche: Am 24. September geht das Neiße Filmfestival in seine 17. Auflage – die nicht umsonst den Untertitel "Wild Edition 2020" trägt.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau