SZ + Zittau
Merken

Geht dem Boahnl bald die Kohle aus?

Wegen des Ukraine-Krieges gibt's extreme Lieferprobleme. Das Boahnl und die Löbauer Eisenbahnfreunde haben vorgesorgt - aber für wie lange?

Von Markus van Appeldorn
 5 Min.
Teilen
Folgen
Die Zittauer Schmalspurbahn bei Oybin.
Die Zittauer Schmalspurbahn bei Oybin. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Manche Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine bekommen die Menschen auch in der Oberlausitz beinahe täglich zu spüren - im Geldbeutel. Im Supermarkt oder an den Tankstellen sind die Preise nochmals gestiegen. Mancher mag auch zu Beginn des Krieges im Februar seine Heizung ein Stück runtergeregelt haben. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes war das Heizöl im April im Vergleich zum Vorjahresmonat um 80,4 Prozent teurer. Wenn nicht bald wieder Frieden herrscht, könnte das auch einer der wichtigsten Tourismus-Attraktionen der Oberlausitz Probleme machen: der Zittauer Schmalspurbahn. Denn die für die Dampfloks unverzichtbare Kohle hat sich erst extrem verteuert - und ist derzeit gar nicht mehr lieferbar.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau