SZ + Zittau
Merken

Urteil gegen zwei Olbersdorfer Drogenzüchter

Die beiden Männer hatten in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses im großen Stil Cannabis angebaut - und Nachbarn den richtigen Riecher.

Von Markus van Appeldorn
 3 Min.
Teilen
Folgen
Bei einer Razzia im April 2020 wurde die Cannabis-Plantage in einer Wohnung an der Olbersdorfer Lauschestraße ausgehoben.
Bei einer Razzia im April 2020 wurde die Cannabis-Plantage in einer Wohnung an der Olbersdorfer Lauschestraße ausgehoben. ©  Rafael Sampedro (Archiv)

Es ist nicht die beste aller Ideen, in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses eine Cannabis-Plantage zu unterhalten. Die Rauschpflanze ist mitunter geruchsintensiv. Und wenn man dann aus dieser Wohnung auch noch Drogenhandel betreibt und ständig Kundschaft im Treppenhaus unterwegs ist - dann fällt das schon mal leicht auf bei den Nachbarn. All das wurde zwei Olbersdorfern offenbar erst bewusst, als im April 2020 ein reichliches Dutzend Polizisten zu einer Razzia vorstellig wurden. Jetzt gab's am Amtsgericht Zittau ein Urteil gegen die beiden Drogenhändler.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau