merken
Zittau

Vier weitere Corona-Fälle im Landkreis

Allein von Sonnabend zu Sonntag mussten 20 weitere Personen in Quarantäne.

Ein Corona-Test wird abgenommen.
Ein Corona-Test wird abgenommen. © Rolf Vennenbernd/dpa

Schon am Sonnabend meldete der Landkreis Görlitz drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gegenüber zum Freitag. Dabei handelt es sich um eine Schülerin aus Görlitz. Sie ist eine Kontaktperson zum bestätigten Fall an der Oberschule Innenstadt in Görlitz, berichtet das Landratsamt. Eine männliche Person aus Görlitz ist ebenfalls Kontaktperson zu einem bestätigten Fall in einem anderen Landkreis. Bei einer weiteren infizierten Frau aus Boxberg ermittelt noch das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen.

Und am Sonntag kam im Landkreis Görlitz noch eine weitere Neuinfektion mit dem Coronavirus hinzu. Bei der positiv getesteten Person aus Zittau handelt es sich um einen Schüler der Förderschule "Friedrich Fröbel" in Olbersdorf, heißt es. Das Gesundheitsamt hat unverzüglich mit den notwendigen Maßnahmen der Kontaktpersonenermittlung in der Schule begonnen. Der betroffene Personenkreis konnte bereits informiert werden. Darüber hinaus erfolgt ein enger Austausch mit der Schulleitung zum weiteren Vorgehen. 

Anzeige
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner

Die sportlich elegante 29er Casual aus dem Hause Mühle-Glashütte gibt es ab sofort in der auf 300 Stück limitierten Sonderedition „30 Jahre Deutsche Einheit“.

Noch 22 Personen mit dem Coronavirus infiziert

Die Gesamtzahl der bisher nachweislich seit März 2020 mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten im Landkreis Görlitz erhöht sich damit auf insgesamt 387. Davon gelten bereits 340 Personen als wieder genesen. Derzeit sind noch 22 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der durch das Gesundheitsamt aktuell angeordneten Quarantänen beträgt 162. Davon gab es allein am Sonntag gegenüber dem Vortag 20 mehr. Der Landkreis Görlitz hat insgesamt 25 Todesfälle zu verzeichnen. Eine Person befindet sich weiterhin in stationärer, intensivmedizinischer Betreuung in einer Klinik.

Am Montag wird es erneut zu Testungen im Testzentrum in Löbau kommen. Diese sind erforderlich, da eine Schülerin einer anderen Klasse der Oberschule Innenstadt in Görlitz am Freitag positiv getestet wurde.

Wie das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz mitteilt, können Personen, die nicht innerhalb von 48 Stunden nach der Testung eine Information aus dem Gesundheitsamt  erhalten, davon ausgehen, dass ihr Test negativ ausgefallen ist und bei ihnen keine Corona-Infektion vorliegt. Aufgrund der Vielzahl der Testungen ist es dem Gesundheitsamt nicht mehr möglich, alle Negativ-Befunde telefonisch an die einzelnen Personen zu kommunizieren.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Zittau