merken
PLUS Zittau

Sie kennen den Winterkobold nicht?

Sie werden ihn lieben - und Ihre Kinder erst! Dabei wollte Sabine Engel aus Oderwitz doch nur ihren drei Jungs etwas Lustiges zusammenreimen.

Sabine Engel aus Oderwitz hat eine Geschichte für Kinder gereimt. Im Oberlausitzer Verlag ist sie jetzt wunderbar illustriert erschienen.
Sabine Engel aus Oderwitz hat eine Geschichte für Kinder gereimt. Im Oberlausitzer Verlag ist sie jetzt wunderbar illustriert erschienen. © Matthias Weber

Dieser kleine, schneeweiße Kobold hat das Zeug zur Kultfigur: Mit seinen Freunden Dachs, Bär und Fuchs wohnt er in einem gemütlichen Oberlausitzer Häuschen. Draußen ist die Welt tief verschneit. Drinnen ist es kuschlig warm. Nur irgendetwas stinkt doch hier ...

Sabine Engel schmunzelt. Die junge Mutter aus Oderwitz hat sich die zauberhafte Geschichte vom Winterkobold zusammengereimt - wunderbar witzig und lehrreich dazu. Kinder werden sie lieben.

Stars im Strampler aus Löbau
Stars im Strampler aus Löbau

So klein und doch das große Glück: Wir zeigen die jüngsten Einwohner der Region Löbau-Zittau und die Frischgeborenen, die Verwandtschaft in der Oberlausitz haben.

Ruben, Carl und Leonas, die drei Engel-Jungs, lieben die gereimten Geschichten ihrer Mutter schon ein Leben lang. Und Sabine Engel liebt das Reimen. Schon in der Schulzeit hat sie Gedichte geschrieben und später als Mutter immer wieder für ihre Kinder gereimt. Sie braucht nur ein Stichwort: "Mach doch mal ein Gedicht über einen Goldfisch", sagt einer der Jungs - und schon reimt sie los.

Irgendwann hat Sabine Engel angefangen, ihre Geschichten aufzuschreiben. Irgendwann hat ihr Mann gesagt, mach doch mal ein Buch draus. Und jetzt sitzt die 40-Jährige am Küchentisch in ihrem Niederoderwitzer Umgebindehaus und hält ihr erstes Kinderbuch in der Hand - druckfrisch erschienen vor wenigen Tagen im Oberlausitzer Verlag in Dittelsdorf.

"Ein unglaublich schönes Gefühl", strahlt Sabine Engel begeistert. "Das Buch ist wunderschön geworden." Dass es so schön geworden ist, liegt an der hochwertigen Ausstattung und vor allem auch an der großartigen Bebilderung von Annett Wolf. Die Haus-Illustratorin des Oberlausitzer Verlags hat den Figuren sehr liebevoll Leben eingehaucht.

Annett Wolf, selbst Mutter einer inzwischen jugendlichen Tochter, hatte viel Spaß und Freude an der Arbeit. "Schon beim ersten Lesen der Verse hatte ich ziemlich schnell die Bilder im Kopf, wie die Figuren aussehen sollen", erzählt sie. "Es ist ja so eine Zuhause-Geschichte, da sollte alles auch schön gemütlich sein." Annett Wolf hat dem Winterkobold und seinen tierischen Freunden mit viel Witz und Charme ziemlich menschliche Züge verpasst. Ihre Bilder sind so bunt und detailreich, dass das Anschauen eine Freude ist.

Ein einziger Tag im Schnee

Fast ein dreiviertel Jahr hat Annett Wolf an den Illustrationen gearbeitet. Dagegen ist Sabine Engels kleine Geschichte vom Winterkobold selbst beinahe an einem einzigen Tag entstanden. Es war im vorletzten Winter, an dem einzigen Tag, an dem mal ganz viel Schnee gelegen hat, erinnert sich die Autorin ganz genau. "Carli - er war damals vier - wollte ständig Schnee essen und an Eiszapfen lecken", erzählt sie. Um das als Mutter zu verhindern, habe ihr doch gleich ein Reim auf der Zunge gelegen. Der Fuchs jedenfalls muss dringend aufs Klo.

Schon sind ersten Verse für den Winterkobold im Kopf. "Und wenn ich einmal dran bin, kann ich nicht wieder aufhören", schmunzelt Sabine Engel, die eigentlich gelernte Zahnarzthelferin ist und als Kundenberaterin bei einem Telefonanbieter arbeitet. "Das sei wie mit einem Puzzle", sagt sie. "Ein fehlendes Teil - und auf einmal passt wieder etwas zusammen."

Ihren ersten Vorlese-Test müssen Engels gereimte Geschichten übrigens nicht nur vor ihren Söhnen bestehen, sondern immer auch vor den Kindern der Oderwitzer Kindertagesstätte Märchenland. "Ich beobachte dann die Kinder, wie sie zuhören, wenn die Erzieherinnen vorlesen", erzählt die Autorin. Und wenn die Kinder nach dem Mittagsschlaf immer noch begeistert davon erzählen, sei das schon mal ein gutes Zeichen.

Und wie geht die Geschichte weiter?

Dem Winterkobold sind inzwischen auch schon die Frühlingsfee, die Sommerelfe und der Herbstgnom gefolgt. Sabine Engel hat die Verse bereits fertig und an den Oberlausitzer Verlag geschickt. Sie gefallen Verlagsleiter Andreas Gerth und Illustratorin Annett Wolf genauso gut wie der nun erschienene Winter-Text. Ob sie die Chance haben, ebenso aufwendig illustriert als Kinderbuch zu erscheinen, wird vom Erfolg des "Winterkobolds" abhängen. Zu wünschen wäre es den gereimten Geschichten sehr.

Sabine Engel: "Der Winterkobold", eine Geschichte in Reimen zum Lesen und Vorlesen für Kinder ab 3 Jahre mit Illustrationen von Annett Wolf. Oberlausitzer Verlag, ISBN 978-3-946795-48-3, Preis: 16,95 Euro.

Das Buch kann auch im SZ-Treffpunkt Zittau telefonisch oder per Mail bestellt werden: 03583/77555870, [email protected] Auch im Internetshop von DDV ist es erhältlich.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau