merken
PLUS Zittau

Gestohlener Rennwagen wieder da

Die polnische Polizei stellt das Fahrzeug bei einer Razzia sicher. Jetzt hofft Besitzer Ingolf Sieber, dass es unbeschädigt ist.

Ingolf Sieber mit seinem "Formel V"-Rennwagen beim "Schleizer Dreieck"-Rennen
Ingolf Sieber mit seinem "Formel V"-Rennwagen beim "Schleizer Dreieck"-Rennen © Jürgen Müller

Den erlösenden Anruf hat Ingolf Sieber am Donnerstagmorgen bekommen. Die Polizei war dran: "Ihr gestohlener Anhänger ist gefunden worden - und der Rennwagen ist auch noch drin." Damit ist der polnischen Polizei nur wenige Tage nach dem Einbruch in einer Zittauer Lagerhalle ein teilweise schneller Fahndungserfolg gelungen - die dabei verschwundenen zwei Wohnmobile seien nämlich weiterhin verschwunden.

Nach Siebers Informationen wurde das Fahrzeug im Rahmen einer größeren Razzia sichergestellt, die von der polnischen Polizei im Nachgang dieses Einbruchs in oder im Raum Bogatynia eingeleitet worden sei.  Laut Auskunft der Polizeidirektion Görlitz waren auch deutsche Kräfte an dem Einsatz beteiligt. "Der Hänger und der Rennwagen sind nun im Gewahrsam der Polizei Bogatynia", sagt Ingolf Sieber. Nach Abschluss kriminaltechnischer Untersuchungen könne er das Fahrzeug dort abholen. Er hofft, dass das in wenigen Tagen der Fall sein wird.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

"Ich weiß nicht, ob irgendwas beschädigt wurde", sagt Sieber. Jedenfalls habe sich damit seine Hoffnung erfüllt, dass die Täter selbst erkennen, dass sie mit dem Rennwagen nichts anfangen können und die Beute einfach irgendwo zurücklassen. Auf dem Schwarzmarkt sei so ein historischer Rennwagen unverkäuflich. "Ich hatte ja auch die Befürchtung, die Täter könnten den Wagen einfach irgendwo verschwinden lassen", sagt er. Nun aber kehre er - wahrscheinlich unbeschadet - zu ihm zurück. 

Ingolf Sieber mit Fotos des Rennwagens an der Wand seines Büros.
Ingolf Sieber mit Fotos des Rennwagens an der Wand seines Büros. © Matthias Weber/photoweber.de

Mehr Nachrichten aus Zittau und dem Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau und dem Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Zittau