merken
PLUS Zittau

Dreiste Diebestouren am Wochenende

Aus einer Garage in Eckartsberg stehlen Einbrecher einen VW-Transporter, in Görlitz räumen sie eine Kleingartenanlage aus. Und das ist noch nicht alles.

© Symbolfoto: Daniel Maurer/dpa

VW-Transporter gestohlen

Einbrecher haben auf einem Grundstück am Hirschfelder Ring im Mittelherwigsdorfer Ortsteil Eckartsberg einen Schaden von rund 20.000 Euro angerichtet. Nach Polizeiangaben brachen sie am Wochenende gewaltsam das Tor zu einem Grundstück und ein Garagentor auf. Aus der Garage stahlen sie einen zwölf Jahre alten, weißen VW Crafter. Der Transporter ist noch 10.000 Euro wert. Ebenfalls auf 10.000 Euro beziffert die Polizei den beim Einbruch angerichteten Sachschaden.

Diebestour durch Kleingartenanlage

In einer Gartenanlage an der Paul-Mühsam-Straße in Görlitz sind Unbekannte am Wochenende in mehrere Gartenlauben und Schuppen eingebrochen und haben dabei einen großen Schaden angerichtet. Wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte, ist der gesamte Stehlschaden bisher noch gar nicht beziffert, weil es viele Geschädigte gibt. Allein der angerichtete Sachschaden an den Lauben wird mit 2.300 Euro angegeben.

Batterie aus VW Polo gestohlen

Unbekannte Diebe haben in der Nacht zum Sonntag an der Kämmelstraße in Zittau einen VW Polo aufgebrochen und aus dem Motorraum die Batterie ausgebaut. Aus dem Kofferraum stahlen die Täter auch noch einen Werkzeugkoffer. Der angerichtete Einbruchschaden am Auto wird mit 200 Euro angegeben, der Stehlschaden mit 1.000 Euro.

1 / 3

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau