merken
PLUS Zittau

Cannabis-Lampen für den Tierpark

Nach der Drogen-Razzia in Olbersdorf gibt es immer noch viele Fragezeichen. Antworten soll ein Gutachten bringen.

Wegen Drogenkriminalität ist die Polizei mit einem Großaufgebot am 23. April 2020 in der Lauschestraße in Olbersdorf im Einsatz gewesen.
Wegen Drogenkriminalität ist die Polizei mit einem Großaufgebot am 23. April 2020 in der Lauschestraße in Olbersdorf im Einsatz gewesen. ©  Rafael Sampedro (Archiv)

Wie weit sind die Ermittlungen nach dem Großeinsatz der Polizei am 23. April in der Lauschestraße 24 in Olbersdorf fortgeschritten? Wie steht es um das in Auftrag gegebene Betäubungsmittelgutachten hierzu? Es soll Auskunft über Menge, Qualität und Wirkstoffgehalt der vorgefundenen Cannabis-Pflanzen geben. Auf all diese Fragen hätte Christopher Gerhardi von der Staatsanwaltschaft Görlitz auch gern eine Antwort.

Aber die steht nach über sieben Monaten immer noch aus. Die lange Ermittlungsdauer begründet der Staatsanwalt mit der Überlastung des Landeskriminalamtes. "Der Fall habe nicht die besondere Priorität", heißt es.

Stars im Strampler aus Zittau
Stars im Strampler aus Zittau

So klein und doch das große Glück: Wir zeigen die jüngsten Einwohner der Region Löbau-Zittau und die Frischgeborenen, die Verwandtschaft in der Oberlausitz haben.

15 Beamte des Kriminaldienstes Zittau und ein Einsatzzuges der Polizeidirektion waren bei der Drogen-Razzia im April in Olbersdorf im Einsatz. Sie durchsuchten die beiden auf einer Etage liegenden Wohnungen von zwei 32-Jährigen. In einer davon wurde eine Indoor-Plantage für den Anbau von Cannabis-Pflanzen betrieben. Alle Utensilien dafür und noch vieles mehr hatte das Sondereinsatzkommando der Polizei sichergestellt.

Tierpark kann Wärmelampen gut gebrauchen

Gegen die beiden 32-jährigen Mieter hat die Staatsanwaltschaft keine Haftbefehle beantragt. Da die beiden Beschuldigten strafrechtlich gesehen bisher unbescholtene Bürger waren.

Ein Teil der beschlagnahmten Dinge, wie Wärmelampen, ist dem Zittauer Tierpark übergeben worden, schildert Christopher Gerhardi. "Wir haben die Wärmelampen bisher noch nicht eingesetzt, aber können sie gut gebrauchen", sagt Tierpark-Direktor Andreas Stegemann. Die Wärmeplatte könne man zum Beispiel für ein Terrarium verwenden.

Weiterführende Artikel

Drogen-Razzia in Olbersdorf

Drogen-Razzia in Olbersdorf

Bei einem Großeinsatz schleppt die Polizei kistenweise Beweismaterial aus dem Haus und entdeckt in einer zweiten Wohnung sogar eine Plantage.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau