merken
Zittau

Ein funkelndes Willkommen 2021

Alles etwas ruhiger und leiser zum Jahreswechsel. Familie und Fitness statt Party und Böllern.

Sag's mit Funken. Frohes Neues Jahr 2021!
Sag's mit Funken. Frohes Neues Jahr 2021! © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Böller und Raketen waren zu diesem Jahreswechsel Mangelware - eine ganz ungewohnte Ruhe herrschte in der Silvesternacht. Aber ein paar Wunderkerzen, die lassen sich immer irgendwo auftreiben. Und aus deren Funkenregen zauberte eine Zittauer Familie eine Licht-Skulptur, um das neue Jahr zu begrüßen. Die Familienmitglieder bewegten die Wunderkerzen als Ziffern des Jahres 2021 - und dank Langzeitbelichtung durch SZ-Fotograf Rafael Sampedro wird daraus eine zauberhafte Leuchtschrift.

Eine Familie macht einen Neujahrsspaziergang im Zittauer Gebirge.
Eine Familie macht einen Neujahrsspaziergang im Zittauer Gebirge. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Statt Funken und Raketen lässt diese Familie beim Neujahrsspaziergang im Zittauer Gebirge bei Oybin die Blätter fliegen. Natur pur und völlig ohne Nebenwirkungen - außer einer Menge Spaß.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.

Freunde machen eine Wanderung im Zittauer Gebirge zu den Kelchsteinen.
Freunde machen eine Wanderung im Zittauer Gebirge zu den Kelchsteinen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Auch die wildromantischen Kelchsteine bei Oybin sind immer eine Wanderung wert. Mit Mütze und Handschuhen trotzt man auch der Kälte - und warm ums Gemüt macht dieser alpine Naturwunder-Anblick sowieso immer.

Stephan Meyer (r.) und Georg Rabe beim Neujahrs-Jogging in der Weinau.
Stephan Meyer (r.) und Georg Rabe beim Neujahrs-Jogging in der Weinau. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Der traditionelle Neujahrslauf in Zittau fiel in diesem Jahr aus - für viele aber kein Grund, daheim zu rasten. In der Weinau waren viele Jogger unterwegs, um mit der richtigen Portion Fitness ins neue Jahr zu starten.

Nach Silvester so sauber wie selten - der Zittauer Marktplatz.
Nach Silvester so sauber wie selten - der Zittauer Marktplatz. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Der Rest vom Fest - in den Vorjahren regelmäßig Müllberge von ausgebrannten Raketen. Solche Hülsen hatten jetzt Seltenheitswert. Die Stadtreingung wird's freuen, dass der Marktplatz müllfrei die Gute Stube der Stadt geblieben ist.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau