merken
PLUS Zittau

Dieses Feuerwehrauto ist zu haben

Die Gemeinde Leutersdorf verkauft ein Löschfahrzeug. Von dem Erlös muss sie aber etwas abgeben.

Dieses Löschfahrzeug vom Typ Mercedes hatte Leutersdorf 1998 neu gekauft und bietet es nun zum Verkauf an.
Dieses Löschfahrzeug vom Typ Mercedes hatte Leutersdorf 1998 neu gekauft und bietet es nun zum Verkauf an. © Gemeinde

Nachdem Leutersdorfs Ortsfeuerwehr im vergangenen Jahr kurz vor Weihnachten ein neues Löschfahrzeug erhielt, soll das alte nun verkauft werden. "Wir brauchen es nicht mehr. In Leutersdorf und in Spitzkunnersdorf haben wir nun jeweils ein neues Fahrzeug", sagte Bürgermeister Bruno Scholze (CDU) jetzt auf der Gemeinderatssitzung. Das Feuerwehrauto ist kein Robur oder W50 aus DDR-Zeiten. Es ist ein 22 Jahre alter Mercedes.

"Das Fahrzeug ist wenig gefahren, aber trotzdem in die Jahre gekommen", schildert Bruno Scholze. Das Löschgruppenfahrzeug LF 8/6, wie die Bezeichnung des Mercedes richtig lautet, hatte die Gemeinde Leutersdorf 1998 als Neuwagen für die Feuerwehr gekauft.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Nur relativ wenig Kilometer gefahren

Einstimmig haben die Gemeinderäte nun beschlossen, mit dem Verkauf des Feuerwehrautos eine Treuhand-Verwertungsgesellschaft des Bundes in Berlin zu beauftragen. Die GmbH schreibt es jetzt zum Verkauf aus. Der Bieter mit dem höchsten Gebot soll es bekommen.

"Wir hätten es auch selber anbieten können, aber so bekommen wir vielleicht mehr Geld", sagt Bruno Scholze. Zudem kümmert sich die Verwertungsgesellschaft um alles - bis hin zur Rechnungsstellung. Und sie hat Fachleute, die den Mercedes bewerten und danach das Mindestgebot ansetzen. Die Gemeinde Leutersdorf muss lediglich dem Höchstbieter eine Besichtigung des Fahrzeuges ermöglichen. Allerdings auch vom Verkaufspreis auf neun Prozent Provision verzichten.

Der Mercedes hat einen Vier-Zylinder-Diesel-Motor mit einem Hubraum von 5.958 Kubikzentimeter, eine Leistung von 125 kW und ist nur 17.377 Kilometer gefahren. Bis auf die eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe und dem Löschwassertank mit einem Fassungsvermögen von 600 Litern wird er ohne Beladung angeboten, schildert Leutersdorfs Ortswehrleiter Thomas Winter.

Das Löschfahrzeug hat noch bis März 2021 Tüv, ist fahrbereit und auch die Pumpe funktionstüchtig. Die Gemeinde ist gespannt, wie viel Geld sie noch dafür bekommt.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau