merken
PLUS Zittau

Gütchen-Eröffnung mit Party für Vereine

Mit so viel Geld wird 2021 in Mittelherwigsdorf und Oderwitz die Vereinsarbeit gefördert.

Bis auf einige Arbeiten im Außenbereich sind die Sanierungsarbeiten im "Gütchen" in Mittelherwigsdorf abgeschlossen.
Bis auf einige Arbeiten im Außenbereich sind die Sanierungsarbeiten im "Gütchen" in Mittelherwigsdorf abgeschlossen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Perfekt würde sich der große Saal im "Gütchen" in Mittelherwigsdorf für die Ehrenamtswürdigung eignen. Etwa zwei Millionen Euro hat die Gemeinde in eine ihrer größten Baumaßnahmen der vergangenen Jahre, in die Sanierung des großen Saales und des Obergeschosses investiert. Rund 1,5 Millionen Euro davon sind Fördermittel.

Doch offiziell eingeweiht werden konnte das "Gütchen" mit dem großen Saal nach der umfangreichen Sanierung noch nicht. Auch nicht im Obergeschoss der große Tagungsraum mit seinen 60 Plätzen oder die Vereinsräume. Die Corona-Maßnahmen ließen das bisher nicht zu.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Bürgermeister Markus Hallmann (Freier Wählerverein) hofft, dass das nun wieder möglich ist. Denn die Gemeinde möchte 2021 wieder engagierte Bürger ehren. Im vergangenen Jahr war die Ehrenamtswürdigung Corona zum Opfer gefallen. Der Bürgermeister geht davon aus, dass das in diesem Jahr nicht noch einmal passiert.

5.000 Euro plant die Gemeinde für die Veranstaltung im "Gütchen" ein. Das Geld stammt aus der Vereinsförderung. 15.000 Euro stehen dafür auch 2021 zur Verfügung. Dank der Spende der Firma Enerparc kann sich die Gemeinde Mittelherwigsdorf so eine hohe Vereinsförderung leisten. Seit 2013 unterstützt das Unternehmen, das im Gewerbegebiet Oberseifersdorf das Solarfeld betreibt, auf diese Weise die Vereinsarbeit in den Ortsteilen. Und seit 2017 sogar jährlich mit 7.500 Euro, wenn die Gemeinde noch einmal die selbe Summe zum Unterstützen des Ehrenamtes dazugibt. "Was wir natürlich gern tun", sagt Markus Hallmann.

Erstmals haben nun aber 2021 die Vereine im Ort weniger Geld beantragt, als möglich wäre, schilderte der Bürgermeister auf der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses. "Sicher ist dieser Umstand der Corona-Situation und der nach wie vor nur unzureichenden Planungsgrundlage für die Vereine zu begründen", so Markus Hallmann.

So erhalten in Mittelherwigsdorf die Kulturfabrik Meda 1.500 Euro für eine Kinderzirkusprojektwoche, der Sportverein Traktor Mittelherwigsdorf für eine neue Haupteingangstür zum Sportzentrum 1.200 Euro und der Herschdurfer Karnevalsverein 400 Euro.

Außerdem bekommt Rotation Oberseifersdorf 1.000 Euro für das Fußball-Kinder-Turnier sowie für Sportgeräte für Tischtennis und Gymnastik. 800 Euro gibt es für den SV Eckartsberg, der eine neue Tischtennisplatte braucht. Mit 1.000 Euro werden die Putzarbeiten des Förder- und Historikvereins der Feuerwehr Eckartsberg/Radgendorf in der "Alten Lotte" unterstützt. Und 500 Euro erhält der Gartenverein "Am Schleekretscham in Eckartsberg für das Renovieren des Vereinshauses, die Dachreparatur und neue Lampen. Und weil noch Geld übrig blieb, können sich die beiden Seniorenvereine in der Gemeinde mit jeweils 550 Euro über mehr Geld freuen, als sie beantragt hatten.

Auch in Oderwitz war noch Geld übrig

Einstimmig haben auch die Gemeinderäte von Oderwitz zugestimmt, mit 5.000 Euro die Vereinsarbeit zu fördern. 2.220 Euro sind davon für die Jugendförderung bestimmt. Von dem restlichen Geld bekommen 800 Euro die Fußballer für ein Feriencamp, der Reit-, Fahr- und Zuchtverein 400 Euro für die Pferdeleistungsschau und 625 Euro die Modellbahnfreunde für ihr Vereinsjubiläum. Außerdem gibt es 300 Euro für den Förderverein der Feuerwehr, 250 Euro für die Kaninchenzüchter und 150 Euro für das Hoffest der Leineweber. 255 Euro wurden nicht ausgeschöpft, berichtete Bürgermeister Cornelius Stempel (parteilos).

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Weiterführende Artikel

Das "Gütchen" ist fast fertig

Das "Gütchen" ist fast fertig

Jetzt sind auch die Bauarbeiten im Obergeschoss der beliebten Gaststätte an der B 96 in Mittelherwigsdorf beendet. Geplant ist noch ein größerer Parkplatz.

Das "Gütchen" hat's fast überstanden

Das "Gütchen" hat's fast überstanden

Im Sommer sollen die Bauarbeiten in der beliebten Gaststätte an der B 96 in Mittelherwigsdorf abgeschlossen sein. Im Saal wurde trotzdem schon gefeiert.

So sieht das nackte Gütchen aus

So sieht das nackte Gütchen aus

Das einzige Gasthaus in Mittelherwigsdorf mit einem großen Saal wird aufwendig saniert. Keine leichte Aufgabe bei laufendem Gaststättenbetrieb. 

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau