merken
Zittau

Im Einsatz nach dem Borkenkäfer

Freiwillige haben am Sonnabend geholfen, den Zittauer Stadtwald bei Waltersdorf zu beräumen. Nun kann es ans Aufforsten gehen.

Unter Anleitung von Profis fanden sich Freiwillige ein, um den Wald zu beräumen.
Unter Anleitung von Profis fanden sich Freiwillige ein, um den Wald zu beräumen. © Matthias Weber/photoweber.de

Die Stadt Zittau und der Naturpark hatten am Sonnabend zu einem Arbeitseinsatz eingeladen. Mehr als 20 Freiwillige kamen, um im Wald am Weberberg Flächen aufzuräumen.

Anzeige
Hoffnung auf weiße Weihnachten?
Hoffnung auf weiße Weihnachten?

Ob mit oder ohne Schnee - sächsische.de bietet Tipps und Tricks für eine gemütliche Weihnachtszeit!

Einst standen hier Fichten, die der Borkenkäfer absterben ließ. Das Holz wurde geerntet und nun muss die Fläche vor dem Aufforsten beräumt werden. Hier soll dann ein Mischwald mit Weißtannen, Buchen, Eichen und Ahorn gepflanzt werden. Das Reisig und die Äste aus dem Brombeer-Gestrüpp zu ziehen, war für die Helfer eine ziemlich anstrengende Arbeit. Deswegen gabs am Ende der Aktion eine kleine Stärkung beim Grillen. (SZ)

Die Helfer zogen Äste und Reisig aus dem Gestrüpp, damit auf der freien Fläche wieder aufgeforstet werden kann.
Die Helfer zogen Äste und Reisig aus dem Gestrüpp, damit auf der freien Fläche wieder aufgeforstet werden kann. © Matthias Weber/photoweber.de

Mehr zum Thema Zittau