merken
PLUS Zittau

Leutersdorf baut Kita und noch vieles mehr

Der Haushalt für nächstes Jahr steht. Über drei Millionen Euro werden investiert - unter anderem in die Feuerwehr und drei Regenwasserrückhaltebecken.

Leutersdorfs Bürgermeister Bruno Scholze (rechts) versenkt mit Vertretern von Baufirma und Planungsbüro bei der Grundsteinlegung für den neuen Kindergarten eine Zeitkapsel in der Bodenplatte.
Leutersdorfs Bürgermeister Bruno Scholze (rechts) versenkt mit Vertretern von Baufirma und Planungsbüro bei der Grundsteinlegung für den neuen Kindergarten eine Zeitkapsel in der Bodenplatte. © Matthias Weber

Leutersdorf geht seine nächste Großbaustelle an: Am Freitag wurde der Grundstein für den Bau eines neuen Kindergartens gelegt. Das Gebäude entsteht nur wenige Meter von der Villa entfernt, in der jetzt noch der Kindergarten untergebracht ist.

Traditionell wurde in einer Ecke der Bodenplatte eine so genannte Zeitkapsel eingelassen. In dem Behälter befinden sich eine SZ vom 27. November 2020, Münzen und zwei Kinderzeichnungen. Rund 30 Fahrzeugladungen waren nötig, um den Beton für die Bodenplatte heranzukarren.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Schon im November nächsten Jahres sollen hier etwa 60 Kindergartenkinder einziehen. Knapp zwei Millionen Euro werden dafür in den Neubau, samt Zufahrt und Gehweg sowie teilweise für den Spielplatz investiert. Danach soll gleich die bisherige Kita-Villa als künftiges Gemeindeamt ausgebaut werden.

Am Freitag wurde die Bodenplatte für Leutersdorfs neuen Kindergarten gegossen.
Am Freitag wurde die Bodenplatte für Leutersdorfs neuen Kindergarten gegossen. © Matthias Weber
Bürgermeister Bruno Scholze zeigt die sogenannte Zeitkapsel, ein Behältnis mit einer aktuellen Sächsischen Zeitung, Münzen und Kinderzeichnungen, die bei der Grundsteinlegung mit in der Bodenplatte versenkt wurde.
Bürgermeister Bruno Scholze zeigt die sogenannte Zeitkapsel, ein Behältnis mit einer aktuellen Sächsischen Zeitung, Münzen und Kinderzeichnungen, die bei der Grundsteinlegung mit in der Bodenplatte versenkt wurde. © Matthias Weber
In den jetzigen Kindergarten von Leutersdorf zieht nach dem Neubau die Gemeindeverwaltung ein.
In den jetzigen Kindergarten von Leutersdorf zieht nach dem Neubau die Gemeindeverwaltung ein. © SZ/Holger Gutte

Auch in Corona-Zeiten kann Leutersdorf für das nächste Jahr einige Investitionen planen, obwohl die Einnahmen aus der Gewerbesteuer wahrscheinlich niedriger ausfallen werden. "Unsere Steuereinnahmen daraus sind aber auch sonst nicht sehr hoch", sagt Bürgermeister Bruno Scholze (CDU).

Was man sich leisten kann, haben die Gemeinderäte jetzt auf ihrer jüngsten Sitzung im Haushalt für das nächste Jahr festgezurrt und diesen einstimmig beschlossen. Die Hebesätze für die Steuern werden nicht erhöht. Auch nicht die Gebühren für Kita, Krippe und Hort. Obwohl hierfür die Gemeinde jetzt wegen Personalkosten und Corona-Maßnahmen 40.000 Euro im Jahr mehr ausgeben muss. "Wir haben uns dazu entschlossen, die Eltern nicht an den Mehrkosten zu beteiligen, sondern, dass die Gemeinde diese vollständig übernimmt", sagt Bruno Scholze.

Insgesamt 3.114.000 Euro werden 2021 investiert. Mit reichlich 1,5 Millionen Euro nimmt dabei allein das Gebäude für den Kindergarten in Leutersdorf den größten Posten ein. Für 220.000 Euro wird in dem Bereich zudem ein Löschwasserbehälter angelegt, der gleichzeitig für die Kinderkrippe und die Grundschule genutzt werden kann.

Viel Geld eingeplant ist ebenso für den Bau von drei Hochwasserrückhaltebecken. 285.000 Euro sind für das Rückhaltebecken im Gewerbegebiet in Leutersdorf vorgesehen - jeweils 24.000 und 12.000 Euro für die Rückhaltebecken am Färbegraben und am Sportplatz im Ortsteil Spitzkunnersdorf. Bei diesen beiden sind allerdings die Planungen noch nicht weit fortgeschritten, weil unter anderem der Erwerb der Grundstücke aussteht.

Sächsisches Pilotprojekt für Hochwasserschutz

180.000 Euro sind weiter für die Sanierung des Gemeindezentrums in Spitzkunnersdorf eingeplant. Für das neue Dach im ersten Bauabschnitt der Turnhalle in Leutersdorf stehen 300.000 Euro zur Verfügung.

Viel Geld ist 2021 in der Gemeinde auch für die Feuerwehr bestimmt. Die Spitzkunnersdorfer Wehr erhält für 350.000 Euro ein neues Löschfahrzeug. Die Kameraden im Ortsteil Leutersdorf bekommen sogar noch in diesem Jahr ein neues Fahrzeug.

Geld ist zudem im Haushalt für das nächste Jahr unter anderem für EDV-Technik für die Gemeindeverwaltung und die Grundschule, für Möbel für die neue Kita und eine Spielanlage für den Hort vorgesehen. Und 50.000 Euro steht der Gemeinde für die Planung des Starkregenmanagementes zur Verfügung. Leutersdorf erhält dafür 45.000 Euro an Fördermittel. Sachsen fördert damit ein Pilotprojekt im Freistaat, weil in Spitzkunnersdorf die starken Regenfälle, die zum Hochwasser 2017 führten, ein völlig verändertes Bild gegenüber dem Hochwasser von 2010 und 2013 zeigten.

Weiterführende Artikel

Darum steht Leutersdorf so gut da

Darum steht Leutersdorf so gut da

Finanziell gilt die Gemeinde weithin als Vorzeige-Kommune - mit einem ganz dicken Konto. Und das schon seit Langem. Aber warum ist das so?

Wo Leutersdorf 2020 investieren will

Wo Leutersdorf 2020 investieren will

Das meiste Geld gibt die Gemeinde für den Nachwuchs aus. Aber auch der Hochwasserschutz spielt wieder eine wichtige Rolle.

Warum Leutersdorf eine neue Kita braucht

Warum Leutersdorf eine neue Kita braucht

Mit dem Neubau soll vieles besser werden für Kinder und Erzieherinnen. Es geht aber nicht so schnell, wie vom Bürgermeister geplant. Dafür weiß er schon, was nach dem Umzug aus dem alten Kindergarten wird. 

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau