merken
PLUS Zittau

Gegen Pegida - Mai-Kundgebung in Zittau

Die Linke ruft auf dem Zittauer Marktplatz zu Solidarität in der Corona-Krise auf.

"Zittau ist bunt" war das Motto der Mai-Kundgebung auf dem Zittauer Markt.
"Zittau ist bunt" war das Motto der Mai-Kundgebung auf dem Zittauer Markt. © Matthias Weber/photoweber.de

"Die Mehrheit, das sind wir!" - unter diesem Motto riefen Linke-Landtagsabgeordneter Mirko Schultze und das Bündnis "Zittau ist bunt" am 1. Mai zu einer Mai-Kundgebung auf dem Zittauer Markt auf. Rund 100 Menschen folgten dem Aufruf. Ursprünglich war die Versammlung als Gegen-Demonstration zu einer von den "Freunden von Pegida" angekündigten Kundgebung gedacht. Zum geplanten Jahrestag dieser Versammlung auf dem Zittauer Markt hatten sich auch der Dresdner Pegida-Gründer Lutz Bachmann und der ehemalige AfD-Politiker Andreas Kalbitz angekündigt. Die "Freunde von Pegida" hatten ihre Veranstaltung dann aber abgesagt.

Organisator Mirko Schultze kritisierte bei der Kundgebung auch das Verhalten der Gegner von Corona-Maßnahmen, insbesondere den "Stillen Protest" an der B 96 oder die "Spaziergänge" in Zittau. Diese "überwiegend älteren Herrschaften" würden zwar ihre Enkel regelmäßig zum Protest mitnehmen, verhielten sich aber in Wahrheit unsolidarisch gegenüber der nächsten Generation. "Ich möchte auch weiterhin gegen den Kapitalismus demonstrieren - aber gemeinsam mit gesunden Menschen", sagte Schultze. Die Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung sei zwingend und Teil unserer Rücksicht auf das strapazierte Gesundheitssystem.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau