Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Zittau
Merken

Nächster Großmieter für Zittauer Mandauhöfe

2023 soll eine Junior-Akademie der Hochschule Zittau/Görlitz in Betrieb gehen. Sie soll das Interesse an technischen Fächern wecken - in denen es immer weniger Studenten gibt.

Von Fionn Klose
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Team der Juniorakademie, die bald in die Mandauhöfe einzieht.
Das Team der Juniorakademie, die bald in die Mandauhöfe einzieht. © HSZG

Die Hochschule Zittau/Görlitz etabliert in den Zittauer Mandauhöfen auf 350 Quadratmetern eine Junior-Akademie. In bis zu sechs Arbeitszonen sollen Schüler aller Klassenstufen mit den Themen Natur- und Umweltschutz, Green Engineering und der Luft- und Raumfahrt vertraut gemacht machen. Außerdem können sie sich experimentell mit neuen Technologien beschäftigen. Eingerichtet ist der neue Lernort noch nicht. Der Kooperationsvertrag zwischen der Hochschule Zittau/Görlitz (HSZG) und dem Institut für CO2-arme Industrieprozesse des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums (DLR) stecke in den finalen Zügen, sagt Projektkoordinatorin Sophia Keil, Prorektorin für Bildung und Internationales der HSZG. "Die Räumlichkeiten in den Mandauhöfen sind aber schon bezugsfertig." Im Laufe des nächsten Jahres könne die Juniorakademie in Betrieb gehen, so Keil weiter.

Ihre Angebote werden geladen...