Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zittau
Merken

Naturpark sucht Helfer zum Arbeitseinsatz im Wald

Großschönaus Revierförster möchte am 5. März die jungen Setzlinge auf den neu aufgeforsteten Borkenkäfer-Flächen markieren. Dafür braucht er viele Hände.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Im Naturpark Zittauer Gebirge werden am 5. März Helfer für das Markieren von Setzlingen gesucht.
Im Naturpark Zittauer Gebirge werden am 5. März Helfer für das Markieren von Setzlingen gesucht. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Großschönaus Revierförster Patrick Schiffmann hat sich für den 5. März viel vorgenommen. An diesem Tag sollen im Großschönauer Gemeindewald Setzlinge markiert werden - eine Mammutaufgabe nach den Wiederaufforstungsaktionen im vergangenen Jahr. Deshalb sucht der Förster Freiwillige, die ihm an diesem Sonnabend dabei helfen.

Denn es sind Hunderte junger Bäumchen, die im letzten Jahr auf den vom Borkenkäfer vollkommen zerstörten Flächen zwischen Forsten- und Lindenberg neu gepflanzt wurden - allesamt für den Borkenkäfer weniger anfällige Kulturen wie Tannen und verschiedene Laubbaumarten. Mit sogenannten "Tonkingstäben" sollen die Setzlinge nun markiert werden, um die anschließende Kulturpflege zu erleichtern, erklärt der Revierförster.

Treffpunkt ist am 5. März, 9 Uhr, auf dem Parkplatz „Karasekhöhle“ an der S135, der Ortsverbindung von Spitzkunnersdorf nach Großschönau. Helfer sollten in wetterfester Kleidung und festen Schuhen kommen und Arbeitshandschuhe mitbringen. "Wir bedanken uns bei allen Helfern mit einem wärmenden Mittagsimbiss an der Forsthütte", kündigt Patrick Schiffmann an.

Für die Organisation des Tages bitter der Revierförster um kurze Voranmeldung unter [email protected].