merken
PLUS Zittau

Kinderbetreuung in Oderwitz wird teurer

Die Gemeinde erhöht die Beiträge - wegen gestiegener Kosten. Sie will im nächsten Jahr aber auch Millionen in diese Projekte investieren.

So ähnlich soll die Frontansicht des neuen Feuerwehrdepots im Gewerbegebiet "Am Spitzberg" in Oderwitz aussehen. Allerdings bekommt das Depot fünf Tore und nicht vier, wie auf dem Foto abgebildet.
So ähnlich soll die Frontansicht des neuen Feuerwehrdepots im Gewerbegebiet "Am Spitzberg" in Oderwitz aussehen. Allerdings bekommt das Depot fünf Tore und nicht vier, wie auf dem Foto abgebildet. © Gemeinde Oderwitz (SZ-Archiv)

Das Gute zuerst: Auch im nächsten Jahr gibt es in Oderwitz keine Steuererhöhungen. Die Hebesätze der Gemeinde sind seit 2017 nicht mehr erhöht worden. Bei der Grundsteuer A betragen sie 330 von Hundert, bei der Grundsteuer B 430 v. H. und bei der Gewerbesteuer 410 v. H.

Für die Kinderbetreuung müssen die Eltern, wegen gestiegener Kosten aber etwas mehr bezahlen. Die Beiträge für die Kindertagesstätten und den Schulhort ändern sich dagegen. Für die Eltern erhöhen sich beispielsweise die Kosten für eine tägliche neunstündige Betreuung in der Krippe von 177 auf 200 Euro im Monat und für den Kindergarten bei neun Stunden von 95 auf 100 Euro im Monat. Und ein Hortplatz kostet bei sechsstündiger Betreuung am Tag nun monatlich 60 statt wie bisher 50 Euro.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Ein 3,7-Millionen-Euro-Projekt

Schon im Frühjahr will die Gemeinde einige Bauprojekte starten. Zu den größten Maßnahmen gehört dabei die Umgestaltung des Vorplatzes am Gemeindeamt. Etwa 160.000 Euro sind dafür an Kosten eingeplant.

Der absolut größte finanzielle Brocken ist der Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses. Die Arbeiten hierfür sollen im April 2021 beginnen. Bis voraussichtlich Ende 2022 könnte der Neubau dann fertig sein, dessen Kosten mit 3,7 Millionen Euro veranschlagt sind. Auch dieses Projekt kann die Gemeinde Oderwitz dank Fördermittel verwirklichen.

Für 160.000 Euro wird im Zuge der Tiefbauarbeiten für das neue Feuerwehrgerätehaus gleichzeitig ein Löschwassertank im Gewerbegebiet Spitzberg eingebaut.

Die Gemeinde Oderwitz investiert 2021 aber noch in eine Reihe von anderen Projekten. Dazu gehören unter anderem der Kauf von EDV-Technik für die Grund- und die Oberschule. Hierfür gibt es Fördermittel über den Digitalpakt Schule.

Die Hortkinder können sich im nächsten Jahr über eine neue Kletterburg freuen. Zudem soll die Grundschule neue Küchenmöbel und -geräte erhalten. Vorgesehen sind im Haushalt außerdem verschiedene Instandhaltungsmaßnahmen für kommunale Einrichtungen.

Den Haushalt für 2021 haben die Gemeinderäte jetzt einstimmig auf ihrer letzten Sitzung im Jahr beschlossen. Kämmerin Mandy Herbrig konnte ihn insgesamt ausgleichen und Fehlbeträge unter anderem mit Überschüssen aus vorangegangenen Jahren decken.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau