SZ + Zittau
Merken

Oderwitz investiert Millionen in seine Brücken

Das Hochwassers 2021 hatte enorme Schäden verursacht. Die sollen nun beseitigt werden. Wie viel Geld letztlich fließt, ist aber noch nicht sicher.

Von Frank-Uwe Michel
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der Starkregen vom 17. Juli 2021 hatte in Oderwitz zu vielen Schäden geführt - unter anderem auch beim Landwasser. Nun wird mit Millionenaufwand repariert und neu gebaut.
Der Starkregen vom 17. Juli 2021 hatte in Oderwitz zu vielen Schäden geführt - unter anderem auch beim Landwasser. Nun wird mit Millionenaufwand repariert und neu gebaut. © SZ/Jana Ulbrich

3,318 Millionen Euro hat die Gemeinde Oderwitz aus dem Fonds beantragt, der 2021 nach dem verheerenden Hochwasser in Nordrhein-Westfalen vom Bund aufgelegt worden war und der auch Schäden nach dem Starkregen vom 17. Juli 2021 in der Oberlausitz regelt. Damals waren Bäche wie das Landwasser übergelaufen, die Kanalisation konnte die Wassermassen nicht mehr aufnehmen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!