merken
PLUS Zittau

Seifhennersdorf baut zwei Parkplätze aus

An einem ist sogar eine E-Tankstelle geplant. Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.

Der Parkplatz am Karasek-Museum in Seifhennersdorf wird jetzt erneuert.
Der Parkplatz am Karasek-Museum in Seifhennersdorf wird jetzt erneuert. © SZ/Holger Gutte

Seifhennersdorf will die beiden großen Parkplätze im Zentrum der Stadt ausbauen. "Spätestens im Oktober soll ein Bauunternehmen den Zuschlag für die Arbeiten am Parkplatz vor dem Karasek-Museum erhalten", berichtet Bürgermeisterin Karin Berndt (UBS). Der Platz wird völlig neu gestaltet und zudem noch etwas größer.

Bänke und Informationstafeln über Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und dergleichen werden aufgestellt. Auch die Straßenleuchten werden erneuert. Zudem wird die Einfahrt zum Parkplatz etwas verlagert. In den Plänen für den Parkplatz ist auch eine E-Tankstelle für Elektro-Autos geplant.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Neu verlegt werden außerdem die Medien unter dem Areal. Dabei wird auch gleich berücksichtigt, dass die Stadt hier später einmal öffentliche Toiletten aufbauen will. Reichlich 150.000 Euro kostet das Projekt, so die Bürgermeisterin. Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.

Gleich mit geplant wird außerdem der große Parkplatz direkt vor dem Rathaus der Stadt. Auch er soll dabei etwas umgestaltet werden. "Aus Kostengründen wird dieses Projekt für die Stadt aber frühestens 2021 realisiert werden können. Eher noch etwas später", schildert Karin Berndt. 

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau