merken
Zittau

Hausdach fängt Feuer und Fahrzeugdiebe schlagen kräftig zu

Die Polizei rückt auch zu einem schweren Unfall bei Großhennersdorf aus. Zudem werden zwei Mopeds, ein Motorrad und ein Auto in Zittau und Löbau gestohlen.

Symbolbild.
Symbolbild. © Marko Förster

Das Dach eines Einfamilienhauses hat in der Löbauer Straße in Ottenhain am Sonnabend, gegen 21.50 Uhr, Feuer gefangen. Wie die Polizei schildert, ist der Brand wahrscheinlich auf der Terrasse, wo Kaminholz gestapelt war, ausgebrochen. Warum sich das Holz dort entzündet hatte, ist gegenwärtig noch unklar. Auch ein in der Nähe stehender Baum wurde Opfer der Flammen.

Die Feuerwehr war mit 85 Kameraden vor Ort und löschte das Feuer. Personen sind nicht verletzt worden. Die Eigentümer waren bei Brandausbruch nicht zu Hause, berichtet die Polizei. Zur Schadenshöhe liegen derzeit keine konkreten Angaben vor, dieser wird jedoch mehrere zehntausend Euro betragen, heißt es. Das Haus ist gegenwärtig nicht bewohnbar. Zur Klärung der Brandursache wird ein Brandursachenermittler eingesetzt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

BMW landet auf dem Dach

Ein Verkehrsunfall unter Einwirkung von Alkohol ereignete sich am Sonnabend, um 19.25 Uhr, als ein 31-jähriger Fahrer eines BMW von Großhennersdorf in Richtung Dittelsdorf unterwegs war. Aus zunächst unklarer Ursache verlor der Fahrer nach einer Linkskurve in der Nähe des "Schlegler Kreuzes" die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete mit dem Auto auf dem Dach, berichtet die Polizei.

Neben dem Fahrer befanden sich im BMW noch eine 27-jährige Frau und ein vierjähriges Kind. Alle Personen kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus, schildert die Polizei. Ein beim Fahrer durchgeführter Alkoholtest brachte ein Ergebnis von 1,22 Promille. Daraufhin ist eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt worden. Der Schaden am Fahrzeug wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Innerhalb von 15 Minuten war der Mercedes weg

Unbekannte Diebe sind in Zittau am Kummersberg zwischen dem 26. und 30. Oktober gewaltsam in eine Garage eingedrungen. Daraus haben sie dann zwei Mopeds - ein grünes S 51 und eine blaue Schwalbe - entwendet. Derzeit sind keine Rahmennummern oder Versicherungskennzeichen bekannt, schildert die Polizei. Den Stehlschaden beziffert der Eigentümer auf etwa 2.000 Euro.

Eine weitere ist in Zittau, an der Mandaustraße aufgebrochen worden. Hier haben die Diebe eine Honda in der Zeit zwischen dem 8. und 29. Oktober gestohlen. Das gesichert abgestellte, goldfarbene Krad Honda MT 700V hat das Baujahr 2006 und das Kennzeichen ZI-UW 60. Den Wert des Motorrades gibt die Polizei mit etwa 3.300 Euro an.

In Löbau ist zudem am Sonnabendvormittag in der Poststraße innerhalb von rund 15 Minuten ein Mercedes verschwunden. Der schwarze Mercedes GLC 250 hat das Kennzeichen LÖB-JJ 889. Das Auto ist drei Jahre alt und hat einen Wert von etwa 37.000 Euro.

Die Soko KFZ hat die weiteren Ermittlungen übernommen und fahndet nun nach den Fahrzeugen.

Mehr zum Thema Zittau