merken
Zittau

B96 zwei Stunden nach Unfall gesperrt

Zudem waren Auto-Diebe unterwegs und sind acht Ordnungswidrigkeiten bei Anti-Corona-Maßnahmen-Demos festgestellt worden.

Symbolbild.
Symbolbild. © Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

Wegen eines Verkehrsunfalles musste am Sonntagabend für etwa zwei Stunden die B96 in Eibau gesperrt werden. Ein 24-Jähriger war hier im Bereich der Neueibauer Straße um 21.30 Uhr aus Richtung Oderwitz unterwegs gewesen und hatte in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, schildert die Polizeidirektion. Dabei ist der Fahrer mit seinem Seat Leon von der Straße abgekommen, hatte mehrere Zäune abrasiert und ein Brückengeländer beschädigt. Beim Fahrer wurden 1,36 Promille gemessen, so Polizeisprecher André Schäfer.

In der Nacht zum Sonntag ist am Grenzweg in Eibau auch ein Auto gestohlen worden. Den Wert des zwei Jahre alten Hyundai Santa Fe gibt die Polizei mit etwa 23.000 Euro an. Das Fahrzeug hat das Kennzeichen Zi VP 265.

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Auch an diesem Sonntag demonstrierten an der B96 zwischen Zittau und Oppach, zwischen 10 und 11 Uhr, wieder Menschen gegen die Corona-Maßnahmen. Die Polizei schätzt die Anzahl der Leute auf etwa 200 Teilnehmer. Acht Ordnungswidrigkeitsverstöße wurden festgestellt. Dazu gehörten das Verlassen der Wohnung ohne triftigen Grund, das Nicht-Tragen von Mund-Nase-Masken und das Nicht-Einhalten des Sicherheitsabstandes, schildert die Polizei.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau