merken
Zittau

Kind stürzt fünf Meter tief in Brunnen

Einsätze der Polizei gab es aber auch wegen Einbrüchen und einem Unfall.

Am Weißeweg in Seifhennersdorf fiel bei der Ostereiersuche ein Kind in einen Brunnen.
Am Weißeweg in Seifhennersdorf fiel bei der Ostereiersuche ein Kind in einen Brunnen. © Matthias Weber/photoweber.de

Die Ostereiersuche eines sechsjährigen Mädchens wäre am Ostersonntag in Seifhennersdorf beinahe schief gegangen. Wie die Polizei schildert, trat das Kind um 10.50 Uhr auf der Suche nach dem Osternest Am Weißeweg auf eine aus Holz bestehende Brunnen-Abdeckung. Diese gab nach und das Mädchen stürzte rund fünf Meter in die Tiefe, berichtet die Polizei. Zum Glück hatten Angehörige des Kindes das gesehen und konnten das Mädchen kurze Zeit später selber retten. Rettungskräfte haben es anschließend mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Zu den näheren Umständen ermittelt der Kriminaldienst des Polizeirevieres Zittau-Oberland.

Diebe sind selbst zu Ostern unterwegs

In der Oststraße in Zittau haben sich unbekannte Täter zwischen Karfreitag und Ostersonntag Zutritt in ein Mehrfamilienhaus verschafft. Anschließend stahlen sie aus dem Fahrradabstellraum drei Fahrräder, berichtet die Polizei. Den Stehlschaden beziffert sie mit etwa 700 Euro.

Anzeige
Keramikgrill – nur ein besserer Kugelgrill?
Keramikgrill – nur ein besserer Kugelgrill?

Warum der klassische Holzkohlegrill von diesem Allrounder abgelöst werden könnte.

Ebenfalls in Zittau haben Diebe zwei E-Bikes in der Heydenreichstraße zwischen Gründonnerstag und Sonnabend gestohlen. Dabei sind die Täter gewaltsam in einen Keller eingedrungen. Den Wert der E-Bikes gibt die Polizei mit etwa 1.000 Euro an. Außerdem haben die Einbrecher einen Sachschaden von zirka 150 Euro angerichtet. Der Kriminaldienst des Polizeirevieres Zittau-Oberland hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

In gleich sieben Gartenlauben sind in einer Kleingartenanlage an der B 99 in Hirschfelde Diebe eingedrungen. Die Täter haben die Lauben Karfreitag, 22 Uhr und Sonnabend, 9.30 Uhr durchsucht. Es wurden verschiedene Dinge entwendet, eine genaue Auflistung liegt noch nicht vor, schildert die Polizei. Ein Teil der Diebesbeute ist aber in Tatortnähe wieder gefunden worden. Der entstandene Schaden beziffert sich auf rund 3.500 Euro.

Ein Verletzter bei Unfall

Einen Verletzten gab es am Freitag, um 8.40 Uhr, bei einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden in Friedersdorf. Ein 71-jähriger Fahrer eines Volvo ist hier die Straße Am Hempel in Richtung Ebersbach gefahren. Nach Angaben des Fahrers, so die Polizei, musste dieser einem herrenlosen Hund ausweichen. Dabei kam das Auto von der Straße ab und stieß gegen ein Brückengeländer. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Am Auto entstand ein Schaden von rund 16.000 Euro.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau