Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zittau
Merken

Wehr wird abgerissen - Radweg an der Mandau gesperrt

Am Montag haben in Pethau Arbeiten am Mandau-Wehr begonnen. Hindernisse für Fische sollen beseitigt werden. Das hat auch Auswirkungen für Radfahrer.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Radweg an der Mandau wird auf einem Abschnitt wegen Bauarbeiten an einem Wehr gesperrt. (Symbolfoto)
Der Radweg an der Mandau wird auf einem Abschnitt wegen Bauarbeiten an einem Wehr gesperrt. (Symbolfoto) © dpa

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen (LTV) hat am Montag im Zittauer Ortsteil Pethau mit dem Abriss eines Wehres in der Mandau begonnen. Das Wehr als Hindernis für Fische und andere Lebewesen soll weg, die Durchgängigkeit des Flusses wieder hergestellt werden, heißt es von der LTV zur Erläuterung. "Wehre sind für viele Arten unüberwindbare Barrieren auf ihrem Weg in überlebenswichtige Lebensräume." Die EU hat dazu entsprechende Ziele ausgelobt, die nun angegangen werden sollen. Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie sieht demnach vor, die Gewässer wieder in einen guten ökologischen und chemischen Zustand zu versetzen, heißt es von der LTV. Das bedeutet unter anderem, dass neben der Wasserqualität auch mehr Lebensräume für Tiere und Pflanzen im Fluss geschaffen werden sollen.

Die Bauarbeiten sollen bis Ende dieses Jahres dauern und kosten rund 1,17 Millionen Euro, finanziert wird das Ganze vom Freistaat Sachsen.

Das marode Schusswehr Pethau wird vollständig zurückgebaut und die natürliche Gewässersohle wiederhergestellt, erklärt Patricia Zedel von der Pressestelle der Talsperrenverwaltung. Auf einer Länge von etwa 335 Metern wird nach dem Abriss des Wehres die Gewässersohle teilweise mit Wasserbausteinen stabilisiert. Es werden beispielsweise Buhnen eingebaut, die für Strömung sorgen und so das Gewässer beleben. Andererseits werden Ruhezonen für Fische und andere Wasserlebewesen geschaffen, berichtet Patricia Zedel. Der Uferbereich wird an die neuen örtlichen Gegebenheiten angeglichen. Die am Ufersaum gewachsenen Bäume werden gesichert. Im Herbst ist geplant am Verbindungsgraben sowie entlang der Mandau 29 Laubbäume als Ersatzpflanzungen anzupflanzen.

Radweg gesperrt

Außerdem soll eine Verbindung zwischen Mühlgraben und Burgmühlgraben hergestellt werden, damit die Wasserelemente im Westpark genügend Wasser bekommen und auch die Löschwassersituation gesichert ist.

Während der Bauarbeiten ist der Radweg an der Mandau zwischen der S 137 und der Straße zum Olbersdorfer See gesperrt. An den Baustellenausfahrten bittet die LTV um besondere Vorsicht. (SZ)