merken
Zittau

So lief das verkorkste Ostern

Viele Menschen machten das Beste daraus und gingen Wandern, machten Rad-Touren und besuchten auch die Gottesdienste. Hier ein paar Impressionen.

Viele Ausflügler zog es ins Zittauer Gebirge. Bei Sonnenschein spazierten die Menschen auch durch Oybin.
Die Gastronomen waren darauf vorbereitet und verkauften Eis, Speisen und Getränke außer Haus.
Viele Ausflügler zog es ins Zittauer Gebirge. Bei Sonnenschein spazierten die Menschen auch durch Oybin. Die Gastronomen waren darauf vorbereitet und verkauften Eis, Speisen und Getränke außer Haus. © Matthias Weber/photoweber.de

Die Corona-Maßnahmen und deren Einschränkungen galten auch zu Ostern. Trotzdem haben viele Menschen etwas im kleinen Kreis der Familie unternommen. Da konnte auch das zeitweise unfreundliche Wetter nicht abschrecken.

Am Karfreitag spazierten Gerda und Karl-Heinz Graupner aus Lauta durch Zittau.
Auf den Tag genau vor 55 Jahren gaben sie sich im Zittauer Rathaus das Ja-Wort und heirateten.
Die Hochzeitsreise führte sie nach Olbersdorf, wo sie einen Bungalow gemietet hatten.
Nun besuchen sie ab und an Zittau, erinnern sich und erfreuen sich an der schönen Stadt.
Am Karfreitag spazierten Gerda und Karl-Heinz Graupner aus Lauta durch Zittau. Auf den Tag genau vor 55 Jahren gaben sie sich im Zittauer Rathaus das Ja-Wort und heirateten. Die Hochzeitsreise führte sie nach Olbersdorf, wo sie einen Bungalow gemietet hatten. Nun besuchen sie ab und an Zittau, erinnern sich und erfreuen sich an der schönen Stadt. © Matthias Weber/photoweber.de
Familie Neumann aus Zittau mag es sportlich. Mit den Rädern waren sie am Osterwochenende unterwegs nach Mittelherwigsdorf. Die kühlen Temperaturen am Sonnabend haben sie nicht davon abgehalten.
Familie Neumann aus Zittau mag es sportlich. Mit den Rädern waren sie am Osterwochenende unterwegs nach Mittelherwigsdorf. Die kühlen Temperaturen am Sonnabend haben sie nicht davon abgehalten. © Matthias Weber/photoweber.de
Im gebührenden Abstand und unter Einhaltung der Corona-Regeln feierten die Christen in der Zittauer Johanniskirche Ostergottesdienste.
Im gebührenden Abstand und unter Einhaltung der Corona-Regeln feierten die Christen in der Zittauer Johanniskirche Ostergottesdienste. © Matthias Weber/photoweber.de
Dieses Paar wanderte am Ostersonntag auf den Löbauer Berg. Hier am Honigbrunnen genossen sie die schöne Aussicht ins Oberlausitzer Bergland.
Dieses Paar wanderte am Ostersonntag auf den Löbauer Berg. Hier am Honigbrunnen genossen sie die schöne Aussicht ins Oberlausitzer Bergland. © Matthias Weber/photoweber.de
Seit dem Osterfest ist die Naturpark-Fleischerei Wagner der neue Betreiber des Dampfbahn-Cafes im Oybiner Bahnhof. Am Wochenende bewirteten sie die Ausflügler mit Kesselgulasch, Bratwurst und hausgemachten Kuchen.
Seit dem Osterfest ist die Naturpark-Fleischerei Wagner der neue Betreiber des Dampfbahn-Cafes im Oybiner Bahnhof. Am Wochenende bewirteten sie die Ausflügler mit Kesselgulasch, Bratwurst und hausgemachten Kuchen. © Matthias Weber/photoweber.de

Und einige Gastronomen haben sich darauf zur Freude der Ausflügler auch eingestellt und verkauften Eis, Speisen und Getränke außer Haus.

Anzeige
IT-Techniker (m/w/d) gesucht
IT-Techniker (m/w/d) gesucht

Lust auf die Arbeit in einem inhabergeführten, wachsenden & innovativen Unternehmen? Der IT-Dienstleister INFOTECH besetzt Stellen!

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau