SZ + Löbau
Merken

Stadtwerke Zittau und Löbau in Insolvenz-Angst

Das Risiko für einen Gasnotstand in schon wenigen Tagen steigt. Die Stadtwerke befürchten für diesen Fall, dass viele Kunden nicht mehr zahlen können.

Von Markus van Appeldorn
 5 Min.
Teilen
Folgen
Zittaus Stadtwerke-Chef Rocco Deckert befürchtet eine erhebliche Schieflage des Unternehmens wegen des Gas-Konflikts.
Zittaus Stadtwerke-Chef Rocco Deckert befürchtet eine erhebliche Schieflage des Unternehmens wegen des Gas-Konflikts. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Die Lage ist jetzt schon ernst. Deutschlands bedeutendster Gaslieferant Russland schickt nur noch 40 Prozent der ursprünglichen Menge durch die Pipeline Nordstream I - Russland begründet das mit "technischen Schwierigkeiten". Die Alarmstufe des Notfallplans Gas ist ausgerufen - für die Verbraucher bisher weitestgehend folgenlos. Doch die Stadtwerke Zittau und Löbau fürchten nun bereits in wenigen Tagen ein viel dramatischeres Szenario - eines, das im schlimmsten Fall sogar die Insolvenz der Unternehmen bedeuten könnte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!