Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freischalten Freischalten Zittau
Merken

Tiny-Haus-Drama in Zittauer Kleingarten: Gerissenes Stahlseil, angespannte Nerven

Als erster Kleingarten Sachsens bekommt die Sparte "Sonnenhain" in Zittau Stellplätze für Tiny-Häuser. Bei der Erstaufstellung war jetzt Morast das größte Hindernis.

Von Markus van Appeldorn
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Marlies (l.) und Sandra Ulbricht freuen sich auf die Zeit in ihrem Tiny-Haus in der Kleingartenanlage.
Marlies (l.) und Sandra Ulbricht freuen sich auf die Zeit in ihrem Tiny-Haus in der Kleingartenanlage. © Matthias Weber

Es ist ein Unikum unter allen Kleingartenanlagen in Sachsen: Als erste öffnet die Sparte "Sonnenhain" nahe der Neiße in Zittau-Süd ihre Anlage für Tiny-Häuser. Die winzigen Häuser liegen gerade voll im Trend, sprechen Menschen mit individuellem und minimalistischem Lebensstil an. In der Größe sind sie einer Gartenlaube nicht unähnlich - bloß, dass sie auf Rädern stehen. "Sonnenhain"-Vorstand Jens Schöntube will die Anlage wegen schrumpfender Mitgliederzahl neu beleben und auch einer neuen Klientel erschließen. Dafür hat der Verein die Verträge so angepasst, dass auch Tiny-Häuser den Regeln des Bundeskleingartengesetzes gemäß aufgestellt werden dürfen. Am Sonnabend war es so weit. Das erste Tiny-Haus kam an - doch die Aufstellung geriet zunächst zu einem Morast-Drama.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.