merken
PLUS Zittau

Nach Kündigung: Trixi-Chefin bleibt doch

Die langjährige Geschäftsführerin des größten Freizeit- und Tourismusbetriebs im Zittauer Gebirge wollte aufhören. Warum Annette Scheibe nun weitermacht.

Annette Scheibe bleibt Geschäftsführerin des Trixi-Parks Großschönau.
Annette Scheibe bleibt Geschäftsführerin des Trixi-Parks Großschönau. © Matthias Weber/photoweber.de

Es ist eine überraschende Nachricht, die eine Sprecherin des Görlitzer Landratsamts am Donnerstagvormittag bekannt gibt: Annette Scheibe, die langjährige Geschäftsführerin der Trixi-Park GmbH, bleibt nun doch an Bord. Ursprünglich wollte die 50-Jährige das Unternehmen in diesem Sommer verlassen, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Ihr Vertrag endet am 31. August. Jetzt hat sie zum 1. September 2021 einen neuen Vertrag für die nächsten drei Jahre unterschrieben.

Die Folgen der Corona-Pandemie hätten sie zum Umdenken gebracht, erklärt Annette Scheibe. „Trixi ist wie ein Baby für mich. Ich war 1998 die erste Mitarbeiterin und bin seit 2002 Geschäftsführerin. Ausgerechnet jetzt von Bord zu gehen, hätte ich nicht übers Herz gebracht.“

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Das freut auch den Aufsichtsrat. Vorsitzender Thomas Gampe erklärt: „Mit Annette Scheibe behält die Trixi-Park GmbH Erfahrung, Kompetenz und Gestaltungsfreude. Wir sind sehr froh, dass wir uns auf einen guten Rahmen für die weitere Zusammenarbeit verständigen konnten.“

Aktuell liegt die Konzentration darauf, das Unternehmen sicher aus der Pandemie zu führen. Geplant sind zudem Baumaßnahmen in Hallenbad und Sauna, die die Attraktivität verbessern und im Herbst 2022 starten sollen. Außerdem wird ein Entwicklungskonzept für das Feriendorf erstellt. „Das war ein wichtiges Argument für meine Entscheidung. Trixi weiter voranzubringen, es noch attraktiver für unsere Gäste zu gestalten – darauf habe ich große Lust“, so Annette Scheibe.

Der Trixi-Park GmbH ist der größte Beherbergungsbetrieb in der Oberlausitz, der vor der Corona-Pandemie 105.000 Übernachtungen und 160.000 Tagesgäste pro Jahr zählte. Im Mai 2021 wurde das Unternehmen wiederholt mit dem TravellersChoiceAward von TripAdvisor ausgezeichnet – und gehört damit zu den zehn Prozent besten Hotels weltweit. Während der Pandemie hatte der Ferienpark Homeoffice in den Ferienhäusern angeboten. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau