Zittau
Merken

Zu trocken - Zittaus Bäume werden zur Gefahr

Die Stadt warnt vor abbrechenden Ästen. Trotz regelmäßiger Pflege sei das nicht zu verhindern. Das trockene Wetter ist schuld.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Unter Bäumen ist derzeit in Zittau Vorsicht geboten. Hier ein Beispielfoto am Radweg zwischen Zittau und Hartau.
Unter Bäumen ist derzeit in Zittau Vorsicht geboten. Hier ein Beispielfoto am Radweg zwischen Zittau und Hartau. ©  Archivfoto: Matthias Weber

Die große Trockenheit macht auch Bäumen zu schaffen. Die Stadt Zittau warnt deshalb jetzt ausdrücklich vor herabfallenden Ästen. In den vergangenen Tagen sei es im Stadtgebiet wiederholt vorgekommen, dass an Bäumen Äste abgebrochen seien, informiert Pressesprecher Kai Grebasch. Das sei eine Folgeerscheinung der Hitze und Trockenheit. Durch das fehlende Wasser lässt die Spannung im Holz nach, wodurch unvermittelt ansonsten völlig gesunde und belaubte Äste abbrechen könnten. Das sei trotz regelmäßiger Baumkontrollen und Baumpflegearbeiten nicht vorhersehbar oder vermeidbar.

Die Zittauer Stadtverwaltung bittet Einwohner um erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht. Insbesondere bei einem Spaziergang in den Parkanlagen, beim Parken von Autos oder bei einem Aufenthalt unter Bäumen sei verstärkte Vorsicht geboten, so Grebasch. Besonders betroffen seien Eichen, Pappeln und Kastanien.

Anzeige
Shakespeare, »Caesar« und andere kommen in die Lausitz
Shakespeare, »Caesar« und andere kommen in die Lausitz

Das Lausitz Festival findet vom 25.08.-16.09. an vielen ungewöhnlichen Schauplätzen in der Lausitz statt. Ab dem 25.08. gibt es William Shakespeares Tragödie »Caesar« zu sehen.

Für Hinweise zu jeglichen Themen rund um das Stadtgrün kann die zentrale E-Mail-Adresse [email protected] genutzt werden. (SZ)