merken
PLUS Zittau

Unbekannte Jonsdorfer Leiche identifiziert

Kletterer hatten in den Jonsdorfer Mühlsteinbrüchen eine Leiche entdeckt. Die Polizei hat den Fall nun aufgeklärt.

Die Bergwacht bei der Bergung der Leiche in den Jonsdorfer Mühlsteinbrüchen.
Die Bergwacht bei der Bergung der Leiche in den Jonsdorfer Mühlsteinbrüchen. © DRK Bergwacht Zittauer Gebirge

Nach dem Leichenfund in den Jonsdorfer Mühlsteinbrüchen am 24. Juli 2021 ist die Identifizierung abgeschlossen. Eine Obduktion am Donnerstag, dem 29. Juli, in Berlin hat ergeben, dass es sich bei der Leiche um den zum Zeitpunkt des Verschwindens 51-jährigen Berliner handelt, der seit Oktober 2020 als vermisst galt. Das teilt die Polizei jetzt mit. Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod des Mannes liegen bislang nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt weiterhin, um die genauen Umstände des Todes zu klären.

Anzeige
Der Meister – höchstes Qualitätssiegel im Handwerk
Der Meister – höchstes Qualitätssiegel im Handwerk

Der Meister im Handwerk bietet alle Voraussetzungen für beruflichen Erfolg. So zählt der Meisterberuf international zu den angesehensten Abschlüssen.

Mehr zum Thema Zittau