SZ + Zittau
Merken

Keine Chance gegen Masken-Verweigerer?

Ein Zittauer Händler ist überzeugter Gegner der Corona-Schutzmaßnahmen. Die Behörden können ihn offenbar auch nicht zwingen, die Hygieneregeln einzuhalten.

Von Jana Ulbrich
 4 Min.
Teilen
Folgen
Mit Plakaten wie hier an seinem Postshop im Zittauer Rewe-Markt macht Einzelhändler Mario Hauptmann seine Sicht auf die Corona-Maßnahmen unmissverständlich deutlich.
Mit Plakaten wie hier an seinem Postshop im Zittauer Rewe-Markt macht Einzelhändler Mario Hauptmann seine Sicht auf die Corona-Maßnahmen unmissverständlich deutlich. © Matthias Weber/photoweber.de

Mario Hauptmann ist ein hartnäckiger Fall für die Behörden. Der Inhaber von drei Tabak-, Post- und Presse-Shops in Zittau weigert sich strikt, auch nur eine der vielen Coronaschutz-Maßnahmen zu befolgen. Ohne Mund-und-Nasen-Schutz steht er in seinem Laden an der Kasse, keine Plexiglasscheibe trennt ihn von seinen Kunden, kein Hinweisschild an der Tür weist auf eine Maskenpflicht oder das Abstandhalten hin. Stattdessen grinst Superman von einem großen Plakat an der Tür mit der Ansage: "Hier sind auch Menschen ohne Maske willkommen."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau