merken
PLUS Zittau

Unverwechselbare Postkarten aus dem Zittauer Gebirge

Private Fotos und professionelle Ansichten von Bergen und Sehenswürdigkeiten verbindet ein neues Angebot - das ein Handy voraussetzt, aber im Briefkasten landet.

So sieht eine der Karten aus, die Besucher des Zittauer Gebirges am Handy mit eigenen Fotos ergänzen und dann per Post verschicken können.
So sieht eine der Karten aus, die Besucher des Zittauer Gebirges am Handy mit eigenen Fotos ergänzen und dann per Post verschicken können. © mypostcard.com

Seit dem Ferienbeginn gibt es neue, originelle Postkarten aus dem Gebiet zwischen Zittauer Gebirge und Löbau, die private und professionelle Fotos vereinen.

Das Prinzip: Ein kommerzieller Partner der Tourismus-Anbieter hat 16 Postkarten mit schönen, professionellen Motiven von Landschaften oder Sehenswürdigkeiten der Gemeinden des Zittauer Naturparks entworfen, aber darauf Platz für private Fotos gelassen. Den können Nutzer per Smartphone auf der Webseite der Firma füllen und die Karte gleich beschriften. Sie übernimmt den Ausdruck der Karte und den Versand per Post. Das Angebot ist kostenpflichtig.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Die neuen Postkarten sollen nicht nur den Absendern und Empfängern Freude machen, sondern auch der Region nutzen. "Coronabedingt hat es im letzten Jahr zahlreiche Gäste in unsere Region gelockt, die vorher noch nicht im Zittauer Gebirge waren", teilte so Linda Pietschmann vom Tourismuszentrum Zittauer Gebirge mit. "Diesen Trend wollten wir zum Anlass nehmen, weiter um diese Gäste zu werben." Das funktioniere sehr gut über Empfehlungen wie zum Beispiel durch Grußkarten aus dem Urlaub.

Die Kooperation zwischen den Tourismusanbietern der Region und der Postkarten-Firma knüpft an die Postkartenaktion #urlaubdaheeme# aus dem Jahr 2020 an. Damals waren die Einwohner des Zittauer Gebirges dazu aufgerufen, herzliche Grüße in die Welt zu senden und so auf die Region aufmerksam zu machen. (SZ/tm)

Mehr zum Thema Zittau