merken
Zittau

Stadtentdecker brauchen neues Spielhaus

Das alte im Garten der Zittauer Innenstadt-Kita ist in die Jahre gekommen - und kommt nicht mehr durch den Tüv. Eltern haben nun einen Spendenaufruf gestartet.

Die Mädchen und Jungen der Innenstadt-Kita mögen ihr Spielhaus. Aber das ist der ständigen Witterung ausgesetzt - und soll daher durch ein neues ersetzt werden.
Die Mädchen und Jungen der Innenstadt-Kita mögen ihr Spielhaus. Aber das ist der ständigen Witterung ausgesetzt - und soll daher durch ein neues ersetzt werden. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Das Holzhäuschen im Garten der Zittauer Innenstadt-Kita ist sehr beliebt bei den Mädchen und Jungen. Für die "kleinen Stadtentdecker" ist der Raum der Mittelpunkt für kreative Rollenspiele, ein ruhiger Rückzugsort und dient im Sommer schon mal als schattiges Plätzchen. Der Bau mit angedeutetem Fachwerk und Pappschindeln auf dem Dach stammt vom Hausmeister und ist so alt wie die Einrichtung selbst: Sechs Jahre.

Die Beliebtheit und Witterung haben dem Holzhäuschen aber inzwischen zugesetzt. So musste unter anderem die Tür rausgenommen werden, weil die Scharniere ausgebrochen sind. Eine Gefahr für Kinder bestehe zwar nicht, aber mit einer Reparatur und neuem Anstrich sei es eben auch nicht getan, sagt Kita-Leiterin Bärbel Grube. Und fest steht schon jetzt: Das Häuschen schafft es nicht mehr durch den Tüv, der jedes Jahr im Oktober die Spielgeräte in der Kita prüft.

Anzeige
Azubis gesucht!
Azubis gesucht!

Durchstarten mit OBI. Lege mit uns den Grundstein für deine Karriere und starte deine Ausbildung in unserem Team in Ebersbach oder Bautzen.

So sieht das neue Spielhaus aus.
So sieht das neue Spielhaus aus. © Betzold

Deshalb wird ein neues benötigt. Das ist auch schon in Sicht, größer und robuster als das jetzige - aber auch teurer. Kostenpunkt: 1.350 Euro. Beim Erreichen der Summe wollen die Eltern helfen. In den vergangenen Jahren konnten sie das Geld für derartige Wünsche durch das Sommerfest, die Plätzchenfuhre und mit dem Sammeln von Altpapier einnehmen. "Doch sämtliche Finanzierungsmöglichkeiten fallen durch Corona weg", sagt Ivonne Fünfstück vom Elternbeirat.

Also was tun? Ein Aufruf auf einer Crowdfounding-Plattform kam für die Eltern nicht infrage, denn dort muss das Geld bei nicht Erreichen der Summe an die Unterstützer zurückgezahlt werden. Stattdessen haben sie einen Spendenaufruf gestartet und dazu 1.000 Flyer gedruckt, die nach Ostern in der Kita und Geschäften - sofern geöffnet - ausgelegt werden sollen. Die Druckkosten haben die Graphischen Werkstätten übernommen.

Die Spendenaktion läuft dann bis Ende Juni. Ivonne Fünfstück hofft aber, das Geld etwas eher zusammen zu bekommen. Der Grund: Am 25. Juni ist das Sommerfest geplant, an dem das voriges Jahr ausgefallene Kita-Jubiläum nachgefeiert werden soll. Da wäre es natürlich schön, wenn das Häuschen schon stünde, sagt die Mutter einer Tochter.

Wer spenden will:

Name: Zittauer Kindertagesstätten gemeinnützige GmbH
Zweck: Kleine Stadtentdecker Spielhaus
IBAN: DE95 8505 0100 3000 1268 20
BIC: WELADED1GRL
Bank: Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau