merken
PLUS Zittau

Zittau will mit Olbersdorf

Der Stadtrat hat grünes Licht für die gemeinsame Entwicklung von Westpark und O-See-Gelände gegeben. Nun ist die Nachbargemeinde am Zug.

Der Olbersdorfer See und der Zittauer Westpark sollen künftig gemeinsam von Olbersdorf und Zittau entwickelt werden.
Der Olbersdorfer See und der Zittauer Westpark sollen künftig gemeinsam von Olbersdorf und Zittau entwickelt werden. © Matthias Weber

Einstimmig hat der Zittauer Stadtrat am Donnerstag den Oberbürgermeister beauftragt, mit der Gemeinde Olbersdorf eine Kooperationsvereinbarung „Gemeinsame Entwicklung des Erlebnis- und Erholungsgebietes "Olbersdorfer See und Westpark Zittau“ mit touristischer Nutzung“ zu erarbeiten und ihm zum Beschluss vorzulegen. Olbersdorfs Bürgermeister hatte bereits zuvor sein Interesse und noch kurz vor dem Beschluss sein Wohlwollen per Brief signalisiert. Er war auch verspätet zu der Sitzung eingeladen worden, verzichtete aber wegen Corona auf die Teilnahme. Den Antrag für den Beschluss hatte "Zittau kann mehr" entworfen. Alle anderen Stadtratsfraktionen haben ihn übernommen. Nun ist der Olbersdorfer Gemeinderat am Zug.

Dem Beschluss zufolge soll eine gemeinsame Arbeitsgruppe der beiden Kommunen gebildet werden, die regelmäßig tagt und Projekte für das O-See-Areal und den Westpark entwickelt. Dazu zählen im kulturellen Bereich Veranstaltungen, Konzerte, Theater, zudem der Freizeitsport, die gärtnerische Gestaltung, der Tourismus und die Bewirtschaftung der beiden Gebiete inklusive der Wasserrettung.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Mit der Kooperation soll die erfolgreiche Zusammenarbeit aus der Zeit der Landesgartenschau vor 20 Jahren wiederbelebt werden. "Es darf noch einmal bewusst gemacht werden, dass dieser bis 2000 geschaffene Bereich das Leben aller Einwohner von Olbersdorf und Zittau als auch der angrenzenden Gemeinden nachhaltig bereichert, die Lebensqualität in der Region deutlich verbessert hat", heißt es in der Begründung zum Beschluss. Anlass für den Zittauer Vorstoß waren die geplanten Millionen-Investitionen der Olbersdorfer am See.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Weiterführende Artikel

Wie Olbersdorf jetzt Großes plant

Wie Olbersdorf jetzt Großes plant

Der O-See soll DAS Erholungs- und Erlebniszentrum im Gebirge werden. Dafür geht die Gemeinde auf Zittau zu. Und sie verlangt ihren Teil von den Kohlemillionen.

Künftig genug Wasserretter am O-See?

Künftig genug Wasserretter am O-See?

Die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer konnten die Dienste in der vergangenen Badesaison nicht immer absichern. Dennoch ist ihre Bilanz positiv.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau