merken
PLUS Zittau

Wegen Ostern: Zittauer Rewe öffnet länger

In dieser Woche können Kunden den Einkaufsmarkt an der Hochwaldstraße von 6 bis 22 Uhr besuchen. Das hat auch mit Corona zu tun.

Marktleiter Sven Hübschmann hat an der Uhr gedreht: Rewe öffnet diese Woche bereits um 6 statt erst um 7.
Marktleiter Sven Hübschmann hat an der Uhr gedreht: Rewe öffnet diese Woche bereits um 6 statt erst um 7. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Das Einkaufen und Arbeiten ist entspannter geworden. Den Eindruck hat Sven Hübschmann als Leiter des Rewe-Marktes in Zittau an diesem Montag bereits gewinnen können. Während Mitarbeiter früher kurz nach Öffnung öfter noch Waren aus den Kisten in die Regale räumten, bleibt jetzt mehr Zeit für Gespräche mit Kunden. Und die kommen wiederum entspannter mit ihrem Einkaufswagen durch die Gänge.

Grund dafür ist, dass Rewe in dieser Woche bereits von 6 Uhr an bis 22 Uhr öffnet - und damit eine Stunde früher als bisher. Der Markt in Ebersbach macht das schon seit der Eröffnung im April vorigen Jahres so. Sven Hübschmann kam die Idee erst nach dem gefassten und inzwischen wieder zurückgenommenen Bund-Länder-Beschluss vorige Woche, den Gründonnerstag zum Ruhetag zu erklären - wegen der steigenden Corona-Zahlen. "Wir haben durch das Hin und Her sofort die Verunsicherung bei den Kunden gemerkt", sagt der 28-Jährige. Hinzu kommt die Osterzeit, in der erfahrungsgemäß "wesentlich mehr los ist als sonst." Aufgrund der aktuellen Lage gilt das für ihn mehr denn je, denn viele andere Geschäfte müssen pandemiebedingt geschlossen bleiben. Belieferungsprobleme habe er bisher aber keine. "Was mehr gekauft wird, ordern wir entsprechend mehr."

Anzeige
Hier werden Azubis gesucht!
Hier werden Azubis gesucht!

Die Schule neigt sich dem Ende und ihr habt keine Ahnung was ihr beruflich machen wollt? Diese Firmen haben freie Ausbildungsplätze.

Für Sven Hübschmann bietet die längere Öffnung vor allem die Möglichkeit, den Kunden-Zulauf vor Ostern "etwas zu entzerren". Schließlich muss er die Sicherheit jederzeit gewährleisten, zusätzlich Corona-Auflagen einhalten. Bei Rewe heißt das neben Mund-Nasen-Schutz und Abstand halten, dass maximal 285 Kunden in den Markt dürfen. Der Zutritt ist auch nur mit Einkaufswagen erlaubt. "Ein Wachmann passt in dieser Woche auf, dass alles geregelt abläuft", sagt der 28-Jährige.

Für die Kunden gibt's in der Osterwoche auch einige Spezialitäten wie Fleisch vom Bison- und Charolais-Rind oder Papageien-Fisch. Es sei eine Zeit voller Entbehrungen, in denen sie mal etwas Besonderes probieren, begründet Sven Hübschmann die Angebote. Nebenher läuft diese Woche noch die Spenden-Aktion für das Hospiz in Herrnhut. Dafür kann jeder Kunde seinen Leergutbon in eine Pfandbox schmeißen. Beim jüngsten Entleeren kam so eine vierstellige Summe zusammen.

Für die Mitarbeiter von Sven Hübschmann bedeutet diese Woche ebenso, eher anzufangen. Aber das bekämen sie problemlos hin, notfalls fielen ein paar Überstunden an. "Wir haben ein tolles Team, bei dem alle mitziehen", sagt er mit Blick auf seine rund 80 Mitarbeiter.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau