Merken
Zittau

In Ostritz wird Sonntag geimpft

Die Impfaktion findet von 10 bis 17 Uhr im Katholischen Pfarrgemeindesaal statt - nicht zum ersten Mal.

 2 Min.
In vielen Orten gibt es derzeit Impfaktionen - am Sonntag auch in Ostritz.
In vielen Orten gibt es derzeit Impfaktionen - am Sonntag auch in Ostritz. © Matthias Weber/photoweber.de

Eine Chance, sich impfen zu lassen, gibt es am Sonntag, 5. Dezember, in Ostritz. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr findet im Katholischen Pfarrgemeindesaal, Spanntigstraße 5, ein erneuter Termin für eine Corona-Schutzimpfung statt, wie die Stadt Ostritz informiert. Geimpft wird im Regelfall mit Biontech, Moderna und Johnson & Johnson sind ebenfalls an Bord. Der Impftermin kann für Erst- und Zweitimpfungen, aber auch für Auffrischungsimpfungen, das sogenannte Boostern, genutzt werden.

Bereits im Sommer war der Katholische Pfarrgemeindesaal zweimal für eine Impfaktion genutzt worden, wo zahlreiche Bürger aus Ostritz wie auch anderen Orten das Vakzin von Biontech gespritzt bekamen.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Wie die Stadt hinweist, müssen sich diejenigen, die erstmals geimpft werden, selbstständig um die Zweitimpfung kümmern. Bisher gibt es noch keine weiteren Impftermine für Januar 2022. Geplant sei aber, weitere Impftermine anzubieten.

Wer eine Zweit- oder Auffrischungsimpfung bekommt, muss ein Formular mit Anamnese und Einwilligungserklärung ausfüllen, wer das erste Mal geimpft wird, muss zusätzlich ein sechsseitiges Aufklärungsmerkblatt ausfüllen. Die Formulare können beim Robert-Koch-Institut (RKI) heruntergeladen werden. Wer keine Möglichkeit zum Herunterladen und Ausdrucken hat, bekommt alle notwendigen Unterlagen vor Ort. Impfwillige müssen ihre Chipkarte, Impfausweis und Personalausweis mitbringen. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau