merken
Zittau

Oybin: Hier ist jetzt Parkverbot!

Immer wieder haben Besucher ihre Autos in der Kurve an der Friedrich-Engels-Straße abstellt - und versperrten damit Rettungskräften die Zufahrt.

An dieser Stelle in Oybin verhindert nun ein Poller das Parken.
An dieser Stelle in Oybin verhindert nun ein Poller das Parken. © Dietmar Ullrich

Dem unerlaubten Parken in der Kurve am Bahnübergang an der Friedrich-Engels-Straße in Oybin ist nun ein Ende gesetzt. Ein Mitarbeiter der Firma Osteg installierte einen Poller, der das mit den abgelegten Findlingssteinen verhindern soll. Uneinsichtige Fahrer stellten dort ihre Autos ab und versperrten die Zufahrt für Rettungskräfte von Feuerwehr, Polizei, Bergwacht und DRK, aber auch Mitarbeitern vom Forst.

Die Steine liegen bereits seit der Zeit vor dem Wasserleitungsbau in der Nähe der "Teufelsmühle". Doch trotz ausreichender Beschilderung ist die Zufahrt in den Wald immer wieder versperrt gewesen. Die Rettungskräfte besitzen für den neuen Poller einen Schlüssel, um im Ernstfall durchzukommen.

Anzeige
Pädagogische/r Mitarbeiter/in gesucht
Pädagogische/r Mitarbeiter/in gesucht

Bei der VHS ist schnellstmöglich die Stelle eines/r pädagogische/r Mitarbeiter/in Schwerpunkt Sprachen (40 h/Woche) unbefristet zu besetzen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau