merken
PLUS Löbau

100.000 Euro Schaden bei Brand

Ein Mann ist bei dem Feuer in Ebersbach-Neugersdorf verletzt worden. Zudem wurde ein Unfall einem tschechischen Dieb in Niederoderwitz zum Verhängnis.

Der Rauch des Brandes am Sonnabend in Ebersbach-Neugersdorf war weithin zu sehen.
Der Rauch des Brandes am Sonnabend in Ebersbach-Neugersdorf war weithin zu sehen. © Mit freundlicher Genehmigung der Feuerwehr Ebersba

Garagenbrand in Ebersbach-Neugersdorf – eine Person verletzt

Beim Brand einer Garage am Oberen Kirchweg in Ebersbach-Neugersdorf ist Sonnabendmittag ein Mensch verletzt worden.  Als die Rettungskräfte eintrafen, "brannte das an ein Wohnhaus grenzende Gebäude aus nicht abschließend geklärter Ursache bereits in voller Ausdehnung", teilte die Polizei am Wochenende mit. "Die eingesetzten Kameraden der Feuerwehren leiteten schnell die Löschmaßnahmen ein und verhinderten so ein Übergreifen auf das Wohnhaus." Die Flammen hätten in der vollständig ausgebrannten Garage neben Werkzeugen und Gartengeräten auch fünf Motorräder und vier Fahrräder vernichtet. Außerdem wurde ein unmittelbar vor der Garage stehender Mercedes beschädigt. Einen 19-jährigen Anwohner brachten  die Rettungskräfte mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Er soll eine Rauchgasvergiftung und einen Schock erlitten haben. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen eingeleitet. Im Einsatz waren laut Stadtwehrleiter Thomas Kriegel 34 Kameraden der Wehren Ebersbach und Neugersdorf. (SZ/tm)

Anhänger mit Kompressor entwendet

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonnabend in Oppach von der Grahbergstraße einen Kompressor-Anhänger gestohlen. "Das gelbe Aggregat „Atlas Copco“ war an einen abgeparkten Transporter angehängt", teilte die Polizei mit. "Die Unbekannten kuppelten diesen ab und stahlen das Gerät im Wert von mehr als 10.000 Euro." Die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet und fahndet international nach dem Anhänger. (SZ)

Verkehrsunfall deckt Diebstahl auf

Ein Unfall ist am Sonnabend einem Dieb an der Mühlaue in Niederoderwitz zum Verhängnis geworden. Gegen 4.30 Uhr "meldete ein aufmerksamer Bürger aus Niederoderwitz einen ausländischen Staatsbürger, welcher mit seinem PKW in den Straßengraben gerutscht war", teilte die Polizei mit. Der 26- jährige Tscheche habe ihn gebeten, ihm bei der Bergung seines Autos behilflich zu sein. Das tat er nicht und rief stattdessen die Polizei. 

Als die Beamten eintrafen, hatte der Tscheche die Mühlaue in unbekannte Richtung verlassen. In dem Auto wurden mehrere Gartengeräte festgestellt, die einem Einbruch in Niederoderwitz zugeordnet werden konnten. Der flüchtige Tatverdächtige kehrte später zur Unfallstelle zurück, wo er gestellt wurde. Er besaß zudem keinen gültigen Führerschein. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 400 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (SZ)

1 / 3

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Anzeige
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht

Ein Haus einzurichten oder den Umzug in eine neue Wohnung zu organisieren, treibt so manchem Zeitgenossen die Schweißperlen auf die Stirn.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau