SZ + Zittau
Merken

Freispruch für Ostritz-Rechtsextremen

Die Staatsanwaltschaft will den Mann wegen Mitführens eines Pfeffersprays bestraft sehen - und muss sich vom Gericht einige Rüffel anhören.

Von Markus van Appeldorn
 4 Min.
Teilen
Folgen
Im Umfeld des "Schild & Schwert-Festivals" in Ostritz gibt es immer umfangreiche Polizeikontrollen.
Im Umfeld des "Schild & Schwert-Festivals" in Ostritz gibt es immer umfangreiche Polizeikontrollen. © Matthias Weber Archiv

Ein spätes Nachspiel gab es vor dem Zittauer Amtsgericht nun für einen Teilnehmer des rechtsextremen "Schild & Schwert-Festivals" im April 2018 in Ostritz. Doch das Gericht vertrat eine völlig andere Rechtsauffassung als die Staatsanwaltschaft - und sprach den Angeklagten frei.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau