SZ + Zittau
Merken

Schneller Prozess nach Alkohol-Ausraster

Nur vier Wochen nach Angriffen auf Polizeibeamte kommt ein Zittauer vor Gericht - und findet Gnade für seine Reue.

Von Markus van Appeldorn
 4 Min.
Teilen
Folgen
Wegen Tätlichkeiten gegen Polizisten verhandelte das Amtsgericht gegen einen Zittauer.
Wegen Tätlichkeiten gegen Polizisten verhandelte das Amtsgericht gegen einen Zittauer. © Symbolfoto: Sebastian Schultz

Beißen, Spucken, Treten, Schlagen - und das alles gegen Polizeibeamte. Wegen Widerstands und Tätlichkeiten gegen Vollstreckungsbeamte stand nun ein 40-jähriger Zittauer vor dem Amtsgericht, nachdem er erst vor einem Monat Randale in der Innenstadt geschlagen hatte. Doch im Verfahren wurde schnell klar: Hier stand niemand vor Gericht, dem die körperliche Unversehrtheit von Polizisten einfach egal ist - sondern ein reuiger Mann, dem sein einmaliger Ausraster einer Nacht einfach nur unerklärlich ist.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!