merken
Zittau

Wir bieten die News für die Region

Ob Niesky, Görlitz, Löbau oder Zittau: Wer informiert bleiben will, für den gibt’s bei der SZ verschiedene Möglichkeiten.

Immer auf dem Laufenden sein: Die SZ ist über verschiedene Wege zu erreichen.
Immer auf dem Laufenden sein: Die SZ ist über verschiedene Wege zu erreichen. © dpa

Sie wollen immer wissen, was in Ihrer Region passiert? Welche Nachrichten sind gerade wichtig? Was für Themen bewegen aktuell die Nachbarn und Kollegen? Genau für diese Situationen hat die SZ-Redaktion zwei kostenfreie Angebote:

Zum einen bekommen Sie mit den Push-Nachrichten immer sofort mit, was in Sachsen, dem Landkreis Görlitz oder Ihrer Heimat los ist. Wir versorgen Sie dort mit Eilmeldungen, Hintergründen und Nachrichten. Und Sie entscheiden, zu welchen Themenbereichen Sie benachrichtigt werden wollen.

Anzeige
Ein Kaminofen steigert den Immobilienwert
Ein Kaminofen steigert den Immobilienwert

Kaminöfen – eine nachhaltige Investition mit Wohlfühlcharakter.

Zum anderen werden sechsmal die Woche die Newsletter "Görlitz – kompakt" und "Löbau-Zittau – kompakt" verschickt - jeden Werktag um 5 Uhr, per E-Mail und aktuell. Die Redakteure stellen darin das Wichtige aus der Region zusammen, inklusive eines Rückblicks vom vergangenen Tag. Ob PC, Smartphone oder Tablet – das Design passt sich Ihrem Bildschirm an.

Wer alles Wissenswerte zu Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und vielen anderen Themen lesen will, für den stehen verschiedene Angebote zur Wahl - von der Testwoche bis zum Jahresabo.

Und die SZ informiert nicht nur, sie kann auch informiert werden - per Telefon, E-Mail, Facebook und Instagram. Sie haben einen Unfall gesehen, ein besonderes Ereignis fotografiert, ein spannendes Thema oder einfach nur eine Frage? Dann melden Sie sich bei uns!

Wie Sie uns erreichen:

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau