merken
PLUS Zittau

Kreis baut neue Rettungswache in Zittau

Ab 2023 sollen die Rettungswagen nicht mehr von der Äußeren Weberstraße zu Einsätzen losfahren. Drei Millionen Euro soll der Neubau kosten.

Von der Rettungswache an der Äußeren Weberstraße in Zittau starten die Rettungswagen - noch.
Von der Rettungswache an der Äußeren Weberstraße in Zittau starten die Rettungswagen - noch. © Matthias Weber/photoweber.de

Der Landkreis Görlitz plant eine neue Rettungswache in Zittau. Das Landratsamt geht davon aus, dass ab 2023 gebaut wird. Derzeit sind Kosten in Höhe von drei Millionen Euro dafür vorgesehen. Wo genau die Wache entstehen soll, ist noch nicht klar. "Der genaue Standort wird derzeit noch ermittelt, aber die Rettungswache soll grundsätzlich im Versorgungsgebiet Zittau gebaut werden", so eine Sprecherin des Amtes auf SZ-Anfrage. Notwendig werde der Bau aufgrund geänderter technischer und arbeitsrechtlicher Anforderungen. Genutzt werden soll sie weiterhin vom DRK, an das sich der Landkreis vertraglich für den Rettungsdienst gebunden hat.

Bisher rücken die DRK-Autos von der Äußeren Weberstraße aus. "Momentan ist der Landkreis Görlitz in der bisherigen Rettungswache eingemietet", teilte die Sprecherin mit. "Durch den Neubau soll der Mietvertrag gekündigt werden."

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

Derzeit plant der Landkreis den Bau von gleich mehreren neuen Rettungswachen. In diesem Jahr sollen die in Jonsdorf, Krauschwitz, Schleife und Rietschen gebaut werden.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau