Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zittau
Merken

Ostritz: Tankstelle für E-Autos eröffnet

SachsenEnergie hat mit der Stadt eine Schnelllade-Säule am Markt in Betrieb genommen. Weitere sind im Landkreis Görlitz bereits in Planung.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bürgermeisterin Marion Prange und Gunnar Schneider von der Sachsenenergie betankten das erste E-Auto am Ostritzer Markt.
Bürgermeisterin Marion Prange und Gunnar Schneider von der Sachsenenergie betankten das erste E-Auto am Ostritzer Markt. © Matthias Weber/photoweber.de

In Ostritz können jetzt auch E-Autos betankt werden. Bürgermeisterin Marion Prange (parteilos) und Kommunalvertriebsleiter Gunnar Schneider von SachsenEnergie haben die neue Schnelllade-Säule mit zwei Ladepunkten am Freitag erstmals in Betrieb genommen.

Die Stadt stellte die Fläche bereit, das Energieunternehmen baute die Strom-Tankstelle. Dort können ab sofort zwei E-Fahrzeuge mit einer Leistung von je 50 Kilowatt Leistung laden. Bezahlt wird mithilfe von "E-Charging", das mit der gleichnamigen Ladekarte oder App funktioniert. Möglich ist aber auch eine eRoaming-fähige RFID-Ladekarte eines Mobilitäts-Anbieters. Das Parken während des Ladevorgangs ist kostenfrei. So unterstützt die Kommune zusätzlich die Elektromobilität.

Schon seit vorigem Jahr steht eine Ladesäule für E-Bikes auf dem Markt. Für Bürgermeisterin Marion Prange hängt der Erfolg der E-Mobilität vom Schaffen einer leistungsfähigen Ladeinfrastruktur abseits großer Ballungszentren ab. Ostritz als energie-ökologische Modellstadt will dazu seinen Beitrag leisten. "Wir sind froh, mit SachsenEnergie einen starken und kompetenten Partner an unserer Seite zu haben."

Das Unternehmen will den Ausbau der Elektromobilität vorantreiben und einen Baustein für einen nachhaltigen Klimaschutz schaffen. "Wir verstehen uns als Botschafter und unterstützen auf diesem Weg", sagt Gunnar Schneider. So sind auch schon in Ebersbach-Neugersdorf und Großschönau Strom-Tankstellen in Betrieb. Im Landkreis Görlitz betreibt SachsenEnergie 16 öffentliche Ladesäulen mit 43 Ladepunkten. Vier davon eignen sich zum schnellen Laden. Weitere neun Säulen sind in Planung. (SZ)