merken
Zittau

Zittau: Schwimmhallen machen Sommerpause

Die Hirschfelder Halle öffnet in den Ferien aber für den Schwimmunterricht und die letzten Einschränkungen für die Sauna sind weggefallen.

Schüler schwimmen in der Hirschfelder Halle.
Schüler schwimmen in der Hirschfelder Halle. © Matthias Weber (Archiv)

Nachdem das Zittauer Stadtbad nun schon wieder seit Mitte Juni geöffnet hat, bleibt die Hirschfelder Schwimmhalle bis zum Ende der Sommerferien geschlossen. Ausnahme ist die letzte Ferienwoche, in der die Halle für den freiwilligen Schwimmunterricht geöffnet wird. Das teilte der Stadtkonzern als Betreiber auf SZ-Anfrage mit.

Das Stadtbad schließt mit den Ferien wie jedes Jahr üblich. Das betrifft auch die Sauna, für die seit Montag die letzten Corona-Beschränkungen weggefallen sind. Deshalb "öffnet ab dem 16. Juli unser Dampfbad wieder", heißt es auf der Internetseite der Bäder.

Anzeige
Ab 1. August: Das Bildungsticket ist da!
Ab 1. August: Das Bildungsticket ist da!

Ab 1. August fahren Schülerinnen und Schüler für nur 15 Euro im Monat Bus und Bahn. Somit können sie das Bildungsticket bereits in den Ferien ausgiebig nutzen.

Ab dem 5. September öffnen beide Bäder wieder regulär, die Hirschfelder Halle allerdings mit den bereits angekündigten kürzeren Öffnungszeiten. (SZ/tm)

Mehr zum Thema Zittau