merken
PLUS Zittau

Zittau: Beliebter Wirt und Travestie-Künstler tot

André Matthausch, Inhaber der Seeger-Schänke und als Molly Wood Showzuschauern bekannt, ist am Wochenende plötzlich verstorben.

André Matthausch als Molly Wood.
André Matthausch als Molly Wood. © Matthias Weber (Archiv)

Mit noch nicht einmal 50 Jahren ist André Matthausch, Inhaber der Zittauer Seeger-Schänke und als Travestiekünstler bekannt, am Wochenende plötzlich verstorben.

Das machten seine Kollegen und Mitstreiter am Sonntag in den sozialen Medien bekannt. Über die genaue Todesursache ist bisher noch nichts bekannt. Nach noch nicht bestätigten SZ-Informationen hat er sich im Umfeld eines Auftritts als Travestiekünstler in Neugersdorf plötzlich unwohl gefühlt. Der hinzugerufene Notdienst soll ihn ins Krankenhaus gebracht haben. Alle Wiederbelebungsversuche scheiterten.

André Matthausch war sehr beliebt in Zittau. Das lag zum einen an seiner Art als Mensch. "Vielen Menschen begegnet man - aber nur wenige berühren das Herz", schreiben seine Mitarbeiter und Mitstreiter. "André – du Mensch der ganz besonderen Art nimmst von uns allen ein Stück Herz mit dir. Wir durften ein Stück des Weges mit dir gehen, mit dir lachen und auch einige von uns mit dir weinen. Wir können nicht ausdrücken, was wir fühlen. Du hinterlässt eine Lücke, die keiner füllen kann. Danke für deine Liebe, dein Lachen und deine Ehrlichkeit. Du bleibst in unseren Herzen und jede Erinnerung an dich wird uns begleiten, lustige und schöne Momente, wir werden lachen, wenn wir daran denken, denn so hättest du es dir gewünscht, aber es wird auch jedes Mal weh tun. Wir werden dich alle unendlich vermissen."

Vor der Seeger-Schänke in der Inneren Weberstraße in Zittau sind erste Trauerbekundungen zu sehen.
Vor der Seeger-Schänke in der Inneren Weberstraße in Zittau sind erste Trauerbekundungen zu sehen. © Max Schmidt

Zum anderen waren seine Kochkünste sehr beliebt und er brachte sich immer wieder mit neuen Ideen in die Belebung der Zittauer Innenstadt ein. Dazu zählte unter anderem das von ihm initiierte regelmäßig veranstaltete Fest auf der Inneren Weberstraße. Nicht zuletzt hat er sich mit dem Einstieg ins Travestie-Show-Geschäft, vor allem mit der Rolle als "Molly Wood", eine große Fanschar erarbeitet.

Weiterführende Artikel

Kunstauktion für Künstler

Kunstauktion für Künstler

Der Lions Club Tharandt versteigert 20 Objekte für einen guten Zweck. Als Benefiz am meisten gebraucht wurde, waren dem Club die Möglichkeiten genommen.

Auch auf anderen Seiten in den sozialen Medien häuften sich die Beileidsbekundungen schon kurz nach Bekanntwerden der schlimmen Nachricht am Sonntagvormittag. Matthausch hatte seine Seeger-Schänke 1995 eröffnet, erst vor ein paar Jahren komplett renoviert und um einen größeren Freisitz erweitert. (SZ/tm)

Die SZ berichtet weiter, sobald verlässliche Informationen vorliegen.

Mehr zum Thema Zittau