merken
Zittau

Spendenaufruf für Tornado-Opfer

Die Stadt Zittau hat ein Konto eingerichtet und ruft die Einwohner auf, den Betroffenen in Tschechien beim Wiederaufbau zu helfen.

Häuser und Autos sind beschädigt, nachdem ein Tornado das Dorf Moravska Nova Ves getroffen hat. Es gibt auch Tote und Verletzte.
Häuser und Autos sind beschädigt, nachdem ein Tornado das Dorf Moravska Nova Ves getroffen hat. Es gibt auch Tote und Verletzte. © Šálek Václav/CTK/dpa

Nachdem ein Tornado in Tschechien am Donnerstagabend enorme Schäden verursachte mit zahlreichen Verletzten und Toten, hat die Stadt Zittau am Freitag einen Spendenaufruf gestartet. Oberbürgermeister Thomas Zenker (Zkm) bittet nun alle Einwohner darum, beim Wiederaufbau zu helfen. "Wir in der Oberlausitz wissen leider genau, wie verheerend Naturkatastrophen wirken können und wie wichtig dann Hilfe ist", sagt er und hofft deshalb auf eine große Bereitschaft, den Wiederaufbau zu unterstützen.

Anzeige
Die besten Ferientipps in Meißen
Die besten Ferientipps in Meißen

Entdecken Sie Meißen von seiner schönsten Seite mit Freizeitstipps, Urlaubsangeboten und Erlebnissen für die ganze Familie

Weiterführende Artikel

Großenhainer unterstützen Tornado-Opfer

Großenhainer unterstützen Tornado-Opfer

Spenden unbedingt erwünscht: Oberbürgermeister Sven Mißbach wollte den Opfern in Tschechien helfen und kooperiert nun mit der Stadt Zittau.

Das große Aufräumen in Tschechien

Das große Aufräumen in Tschechien

Nachdem ein tödlicher Tornado eine Region im Südosten Tschechiens getroffen hat, haben dort die Aufräumarbeiten begonnen. Sechs Menschen starben.

„Der Tornado hätte auch Deutschland treffen können“

„Der Tornado hätte auch Deutschland treffen können“

Aus Sicht von Meteorologe Andreas Friedrich war der Tornado in Tschechien überraschend und gefährlich. Er erklärt, wann die Überlebenschancen hoch sind.

Tornado verwüstet Teile Tschechiens

Tornado verwüstet Teile Tschechiens

In manchen Orten Tschechiens sieht es aus wie nach einem Krieg. Ein Unwetter forderte mehrere Menschenleben, viele weitere wurden verletzt.

Noch ist unklar, wie viele Opfer der Tornado in der Region an der Grenze zur Slowakei und Österreich gefordert hat. Allerdings sind mehrere Kommunen betroffen. Die Weltkulturerbestätte Schloss Valtice ist beispielsweise schwer beschädigt. "Die Bilder wirken wie aus dem Krieg, die Berichte von Betroffenen sind verstörend", so Thomas Zenker. (SZ)

Spendenkonto:

  • IBAN: DE54 8505 0100 3000 0001 00
  • BIC: WELADED1GRL
  • Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
  • Verwendungszweck: Spende 11100.279168 Tornado-Hilfe Tschechien

Mehr zum Thema Zittau