merken
Zittau

Kommt der nächste Abriss im Armeegebiet?

Der Zittauer Stadtrat soll am Donnerstag den Abbruch der Soldatenmensa vergeben, über den Parkschul-Bürgerentscheid abstimmen und den OB-Wahltag festlegen.

Der Zittauer Stadtrat trifft sich am Donnerstag um 17 Uhr im Rathaus zur letzten Sitzung vor der Sommerpause.
Der Zittauer Stadtrat trifft sich am Donnerstag um 17 Uhr im Rathaus zur letzten Sitzung vor der Sommerpause. © Matthias Weber (Archiv)

Nachdem der Technische und Vergabeausschuss des Zittauer Stadtrates erst vor ein paar Tagen die Arbeiten für den Abriss des Villingenring 4 im Armeegebiet vergeben hat, soll heute der Stadtrat mit dem Abbruch der Soldatenmensa, Pistoiaer Weg 2, folgen. Besonders daran ist der Preis: Die Kostenschätzung ging von über zwei Millionen Euro aus. Der Auftrag soll für weniger als 900.000 Euro an eine Zittauer Firma gehen. Bereits im Ausschuss war dazu unter anderem erklärt worden, dass die Kosten für Abrisse derzeit sinken und die Zittauer Firma deutlich weniger Logistikkosten hat als auswärtige Unternehmen. Einen Großteil der Kosten bekommt Zittau gefördert.

Der Stadtrat soll während seiner heute, 17 Uhr, im Bürgersaal des Stadtrates beginnenden öffentlichen Sitzung auch den Tag der Wahl des Oberbürgermeisters festlegen. Die erste Amtszeit von Thomas Zenker (Zkm) läuft nächstes Jahr ab. Bisher hat noch niemand den Hut in den Ring geworfen. Als Vorschlag steht der 12. Juni 2022, an dem auch der neue Landrat des Kreises Görlitz gewählt werden soll.

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Das Bürgerbegehren zum Parkschul-Anbau ist inzwischen geprüft und wird dem Stadtrat ebenfalls zur Entscheidung vorgelegt. Findet er formale Fehler, kann er es zurückweisen. Anderenfalls muss er ein Bürgerentscheid zulassen oder entgegen seiner bisherigen Haltung dem Anbau zustimmen.

Darüber hinaus stehen unter anderem die überarbeitete Feuerwehr-Satzung, die Verlängerung des Pachtvertrages für das Westpark-Stadion mit dem Verein ESV Lokomotive und die Verwendung des Stadtkonzern-Gewinns auf der Agenda des Rates. (SZ/tm)

Mehr zum Thema Zittau