merken
PLUS Zittau

Zittau: "Nestwärme" bei neuer Tagesmutter

Nachdem immer wieder Tagesmütter ihre Tätigkeit aufgegeben haben, baut die Stadt das Angebot nun wieder aus. Allerdings etwas anders als bisher.

© dpa/Jens Büttner (Symbolfoto)

Anders als die Löbauer setzen die Zittauer auch weiter auf Tagesmütter und werden das zuletzt geringere Angebot wieder ausbauen: Der Stadtrat hat am Donnerstag der Einrichtung einer Tagespflegestelle mit dem Namen "Nestwärme" auf der Oststraße zugestimmt. "Kindertagespflege ist ein Baustein der Bedarfsplanung, um eine qualitativ hochwertige Kindertagesbetreuung abzusichern", hieß es unter anderem zur Begründung.

Die Tagesmütter in Zittau arbeiten bisher selbstständig. Die neue, zusätzliche Tagesmutter dagegen wird beim Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes angestellt sein. Unter anderem weil sie eine hochwertige pädagogische Ausbildung hat, wird die Betreuung der Kinder teurer als bei ihren Kolleginnen, aber immer noch günstiger als in der Kita. Für Eltern hat das keine Auswirkungen: Alle zahlen unabhängig von der Art der Betreuung den gleichen Preis. Die Kinder der "Nestwärme" sollen generationsübergreifend gemeinsame Angebote mit den Senioren der DRK-Wohnanlage in der Oststraße wahrnehmen können.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Im Bedarfsplan des Kreises hat Zittau fünf Tagesmütter mit je fünf Plätzen angemeldet. Derzeit gibt es nur noch drei, eine in Eichgraben, eine in Drausendorf und eine in der Innenstadt. Die Zittauerin beendet ihre Tätigkeit laut Stadtverwaltung im Sommer ebenfalls. Löbau hat noch zwei Tagesmütter. Die Stadt hat ihnen gekündigt, weil in den städtischen Kitas zu viele Plätze frei sind. In Zittau sind nicht so viele Plätze frei. (SZ/tm)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau