merken
Zittau

Zittauer Theater spielt vor polnischen Schülern

Die Premiere des Stücks "Nie geschehen" findet Ende April in Jelenia Gora statt. Richtig losgehen soll es im neuen Schuljahr.

Das Zittauer Theater.
Das Zittauer Theater. © Thomas Eichler (Archiv)

Falls es die Corona-Krise zulässt führt das Zittauer Theater im neuen Schuljahr an Schulen von Stadt und Gemeinde Bogatynia (Reichenau) das Theaterstück „Nie stalo sie nigdy“ (Nie geschehen) auf. Das Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau stellt sich damit bei den polnischen Nachbarn vor, berichtet das Infoportal bogatynia.info.pl.

Die Auftritte sind das Ergebnis der Zusammenarbeit der Gemeindevewaltung Bogatynia, dem Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz/Zittau und dem Theater für Animationen Jelenia Gora (Hirschberg). Die Inszenierung soll in mobiler Form aufgeführt werden. Autor des Stücks ist Oliviera Garofalo, es richtet sich an Schüler ab zwölf Jahren und dreht sich um häusliche Gewalt. Die Generalprobe der polnischsprachigen Version soll am 29. April im Zittauer, die Premiere einen Tag später im Animationstheater in Jelenia Gora stattfinden. (kpl)

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 14. und 15. April 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau